Aus dem Minus ins Plus
Geld weg, Konto leer, pleite! Schulden bedrängen nicht nur existenziell, sondern auch seelisch. Doch egal wie hoffnungslos die Situation scheint, es gibt immer einen Weg hinaus. Wir haben ein paar Tipps.
Sinnvoll investieren
Todd Harper arbeitet seit 20 Jahren mit dem wohlhabenderen «1 Prozent» der Weltbevölkerung, das er ermutigt, sein Vermögen und Talent für Gott einzusetzen. Wie man als Christ weise mit dem Geld umgehen kann, erklärt er hier.
Sich vom Geiz trennen
Obwohl man eigentlich genug hat, fühlt man sich verpflichtet, in allem zu sparen, gönnt sich und anderen wenig. Doch übertriebene Sparer leben nicht besser. Woher Geiz kommt und wie man ihn wieder los wird.
Tabuthema Geld
Obwohl es den meisten von uns gut geht, sind viele unzufrieden mit ihrer finanziellen Lage. Doch manchmal liegt das gar nicht an den äusseren Umständen, sondern an der eigenen Einstellung zum Geld.
Umdenken
Wir sind so reich. Und trotzdem sitzen viele auf ihren Schulden, leben auf Raten und sind finanziell unter Druck. Eine Anregung zum Umdenken.
10 goldene Regeln
Mit «10 goldenen Regeln im Umgang mit Geld» will das Hilfswerk Caritas Schweiz einen Beitrag zu einem «kompetenten Umgang mit Geld, Konsum und Schulden» leisten. Das Angebot richte sich an Jugendliche und junge Erwachsene.
Werte
Jeder versucht sein Vermögen zu vermehren und in bleibende Werte zu investieren. «Christliche Werte» hingegen klingen für viele konservativ und verstaubt. Aber ohne diese Werte verarmen wir, selbst wenn unsere Konten immer dicker werden.
Die Werbung lügt
Geld macht nicht glücklich, und trotzdem kriegen wir nie genug davon. Leider führen Geiz und Gier nicht in den Wohlstand sondern in den Ruin, das konnte man in den vergangenen Jahren beobachten. Wie man im Umgang mit Geld entspannter wird.
My Money
Die kostenlose App «Caritas My Money» richtet sich «vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene, die den Gefahren der Überschuldung durch Konsum besonders ausgesetzt sind», so Caritas.
Lebensordnung
Gute Gewohnheiten helfen bei der Ordnung des Lebens und geben uns Sicherheit. Wir müssen nicht jedes Mal neu überlegen, wie etwas zu tun ist. Das gilt auch im Bereich der Finanzen. Doch wie kommt man von schlechten zu guten Gewohnheiten?

Anzeige

ERLEBT

Identität bei Gott gefunden: «Ich fühlte mich nicht wohl dabei, eine Frau zu sein»
Kylie Delia aus Malta experimentiert im Alter von 13 Jahren mit Drogen und wird alkoholabhängig....

Anzeige