Gedanken

Zum Thema Reichtum


Reichtum

Die Falschheit des Reichtums besteht darin, dass wir das, was wir haben, mit dem verwechseln, was wir sind. Wir
denken, wir wären mehr, wenn wir mehr haben. Wir kaufen einen schicken Wagen und denken, dieser Wagen wäre
nun ein Teil unserer selbst, wie ein weiteres Glied unseres Körpers. Wenn die anderen unseren Wagen bewundern,
fühlen wir uns, als ob sie uns selbst bewunderten. Wir betrachten die Dinge, die uns gehören, als ob sie ein Teil
unserer selbst wären.

Ernesta Cardenal

Reichtum gleicht Seewasser:
Je mehr man davon trinkt,
desto durstiger wird man.

Arthur Schopenhauer

Der eigentliche Sinn des Reichtums ist, freigiebig davon zu spenden.

Blaise Pascal

Willst du reich werden, so gib.
Geben macht reich,
festhalten arm.
Benutze jede Gelegenheit,
Liebe zu schenken.

Eva v. Tiele-Winckler

Reichtum ist ein hervorragender Knecht,
aber ein grausamer Meister.

Wer ist weise?
Der von jedem Menschen lernt.
Wer ist stark?
Der seine Leidenschaft besiegt.
Wer ist reich?
Der mit seinem Teil zufrieden ist.
Wer wird von den Menschen geehrt?
Der die Menschen ehrt.

Sprüche der Väter (Talmud)

Reich wird man nicht vom Geld, was man verdient, sondern von dem Geld, was man nicht ausgibt.

Henry Ford I.

Der Reichen Überdruss wär' der Armen Überfluss.

Johann Fischart

So mancher schwimmt im Überfluss, hat Haus und Hof und Geld, und ist doch immer voll Verdruss und freut sich nicht
der Welt.

Johann Martin Miller

Neid und Habgier sind Fallstricke auf dem Weg zum Reichtum.

Joseph Murphy

Der sicherste Reichtum ist der Mangel an Bedürfnissen.

Franz Werfel

Je reicher und eigener ein Leben, um so grösser seine Verwundbarkeit.

Reinhold Schneider

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meisten verzichten können.

Rabindranath Tagore

Der Reichtum des Menschen bemisst sich nach den Dingen, auf die er ruhigen Herzens verzichten kann.

John Steinbeck

Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren
weiss. Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, dass sie gewinnt, indem sie verliert.

Immanuel Kant

Ich bin reich geworden, weil ich zäher war als die Zähesten
und schlauer als die Schlauesten.

Dagobert Duck

Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seinem Herzen bewahrt, als die Realität zerstören kann.

Wer in Armut die Wirklichkeit beachtet,
wird sie im Reichtum beachten.

Wer im Reichtum die Wirklichkeit vernachlässigt,
wird sie in der Armut vernachlässigen.

Rabbi Jonathan (3.Jh., Shapiro)

Erwirb soviel du kannst, spar soviel du kannst und gib, soviel du kannst.

John Wesley

Reichtum macht ein Herz schneller hart als kochendes Wasser ein Ei.

Ludwig Börne

Wer viele Schätze anhäuft, hat viel zu verlieren.

Laotse

Der Überfluss pflegt auch der Allerweisesten Verstand zu blenden.

Kaiser Friedrich II.

Manche Leute haben von ihrem Vermögen nichts als die Furcht, es zu verlieren.

Antoine Rivarol

Datum: 27.03.2002

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Er glaubte sich zu schwach: «In den Höhen und Tiefen des Lebens lernt man, dass Jesus verlässlich ist»
Er ist Pastor einer Gemeinde in San Diego, ehemaliger NFL-Spieler sowie Mentor und Ermutiger vieler...