Literatur-Tipps

Zum Thema Essstörungen, Magersucht

Zoom

Hier eine Auswahl von Fachliteratur zum Thema Essstörung:

Andrea Hauner, Elke Reichart
BODYTALK
Verlag: BODYTALK
ISBN: 3-423-62203-2

Sie hungern sich fast zu Tode. Sie lassen sich Lippen aufspritzen und das Fett absaugen, um auszusehen wie ihre Idole in den Hochglanzmagazinen. Andere arbeiten in Fitness-Studios für den perfekten Body. Im Fernsehen werden Schönheitsoperationen live übertragen und die Quote stimmt. Aber nicht alles, was machbar ist und als schön gilt, ist auch gut: Der geschundene Körper bleibt auf der Strecke. Und mit ihm die Seele.

Andrea Hauner und Elke Reichart haben nachgefragt: bei Ärzten, Psychologen, Wissenschaftlern, Künstlern - und natürlich bei Jugendlichen. Was verbirgt sich hinter dem gnadenlosen Zwang zur Schönheit?

Bernhard Wappis
"Darüber spricht man(n) nicht...!" - Magersucht und Bulimie bei Männern
ISBN: 3-8334-2744-2

Mit schonungsloser Offenheit erzählt Bernhard Wappis die Geschichte seines Lebens als unverstandenes Kind, als magersüchtiger Jugendlicher und als junger Mann mit Sportsucht und Bulimie. Erst nach harten inneren Kämpfen und jahrelanger Therapie gelang ihm schliesslich der Ausstieg aus dem Teufelskreis von Fressen, Hungern und Kotzen

Der Autor will mit seiner Geschichte anderen Betroffenen Mut zu einer Behandlung ihrer Essstörung machen. Aus diesem Grund hat er einen ausführlichen Ratgeberteil angeschlossen, der über die verbreitetsten Krankheitsbilder informiert, Behandlungsmöglichkeiten beschreibt und Kontaktadressen nennt.

Univ.-Prof. Dr. Johann Kinzl, Univ.-Doz. Mag. Dr. Ingrid Kiefer, Univ.-Prof. Dr. Michael Kunze
Besessen vom Essen
ISBN: 3-902191-67-8

Dieses Buch beschäftigt sich mit folgenden Themen:
Orthorexie - krankhafte Beschäftigung mit gesundem Essen
Bulimie - Ess-Brech-Sucht
Anorexie - Magersucht
Adipositas - Fettsucht

Das menschliche Essverhalten ist von primären und sekundären Motiven gesteuert. Primär dient Essen zur Vermeidung von Hunger. In unserer Gesellschaft isst man jedoch nur noch selten aus Hunger, sondern viel öfter aus Appetit. Essen kann damit von seinem ursprünglichen Sinn deutlich abweichen und als Mittel zur Beziehungsgestaltung, zur Emotionsregulierung, zur Machtausübung etc. dienen. Eine Essstörung liegt dann vor, wenn jemand Essen als Ersatzhandlung einsetzt. Zur Vermeidung von Essstörungen ist es wichtig, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu steigern, sowie das herrschende Schönheitsideal zu hinterfragen, sonst tappt man von einer Diätfalle in die andere.

Christopher G. Fairburn
Ess-Attacken stoppen – Ein Selbsthilfeprogramm
ISBN: 3-456-84125-6

Vor allem in Konflikt- und Stresssituationen, aber auch in andauernden Lebenskrisen neigen viele Menschen zu Essattacken. Hemmungsloses Hineinstopfen, Hineinschlingen von Nahrung, regelrechte "Essorgien" lösen aber keine Probleme, sondern werden zu einem Krankheitsbild, das der Behandlung und Therapie bedarf. Binge Eating Disorder ist eine Essstörung, die immer noch unterschätzt und oft einfach nicht erkannt wird.

Dieses Selbsthilfeprogramm hilft, krankhafte Essattacken zu erkennen, zu stoppen und dauerhaft abzuwehren. Es führt zu einem normalen, gesünderen Essverhalten zurückErfolgreich in klinischer Praxis getestet, ist dieses Buch ein wirksamer Ratgeber für alle, die Ermutigung und praktische Hilfestellung bei Essattacken suchen. Es ist aber auch eine nützliche Anleitung für den Therapeuten.

Christopher G. Fairborn ist Professor für Psychiatrie an der Universität Oxford. Er hat reiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Essstörungen.

Ulrike Schmidt/ Janet Treasure
Die Bulimie besiegen – Ein Selbsthilfe-Programm
ISBN: 3-407-22823-6

Selbsthilfe bei Bulimie ist möglich. Hier erhalten Betroffene eine bewährte Therapie, eine konkrete Anleitung zur Selbsthilfe in Form eines Arbeits- und Übungsbuches, die auf ihre Wirksamkeit hin wissenschaftlich überprüft wurde, geschrieben von ausgewiesenen Expertinnen, die die Betroffenen Schritt für Schritt auf dem Weg zur Besserung begleiten. Anhand von erprobten Mitteln wird gezeigt, wie Heilung möglich ist.

Die Autorinnen wenden sich an Frauen und Männer, die aus dem Teufelskreis des Ess- und Brechzwangs herausfinden wollen, an Angehörige und Freunde, aber auch an Therapeuten, die dieses Buch begleitend zu ihrer Behandlung einsetzen können.

Dr. phil. Dipl.-Psych. G. Reich - Dipl.-Päd. C. Götz-Kühne - Dipl.-Psych. U. Killius
Essstörungen - Magersucht - Bulimie - Binge Eating
ISBN: 3-8304-3118-X

Der erste Ratgeber auch für Binge Eating. Der Band bietet Ihnen fundierte Aufklärung und konkrete Beratung: Anhand vieler eindrücklicher Beispiele beschreiben die Autoren, wie Mädchen und Frauen in eine Essstörung geraten und welche Faktoren dazu beitrugen. Endlich nimmt dieser Ratgeber auch das "Binge Eating" auf. Bei dieser Form von Essstörung leidet die Betroffene unter "Fressattacken", erbricht aber nicht.

So finden Sie den Ausweg: alle Therapien und wie Betroffene sie erleben Der TRIAS-Therapie-Kompass macht Sie kompetent und gibt Ihnen Sicherheit: Mit ihm können Betroffene und Angehörige feststellen, wann sie Hilfe von aussen benötigen. Ausführlich werden die vielfältigen Therapie-Angebote vorgestellt: Einzel-, Familien- und Gruppentherapie, verhaltens-, tiefenpsychologische oder körpertherapuetische Ansätze, therapeutische Wohngruppen und die Änderung des Essverhaltens. Ein Selbsttest und ein "Entscheidungsbaum" - mit allen Schritten vom Verdacht bis zur Behandlung - helfen Ihnen, den für Sie passenden Therapieweg zu finden. Das Buch ist ideal für alle, die eine Therapie beginnen und ihre Krankheit überwinden möchten.

Uschi Flacke
Katharina hinter den Sternen
ISBN: 3-8000-2656-2
Jugendroman ab 12 Jahre

Katharina fühlt sich manchmal, als würde das Leben einen Bogen um sie herum machen. Ihre Mutter hat wenig Zeit, in der Klasse wird sie ständig von Mascha und ihrer Clique angemacht und ihr einziger Freund ist Wuffel, eine freundliche Promenadenmischung. Mit ihm teilt sie auch ihre Fress-Frust-Anfälle, in denen sie sich gnadenlos über den Kühlschrank hermacht. Am liebsten möchte sie hinter die Sterne flüchten wo man nicht erwachsen werden muss und das Leben einfacher wäre. Doch Flucht ist verboten. Und was alles in ihr steckt, muss Katharina selbst herausfinden. Denn sie ist nun mal kein "Stupsnäschentyp", wie eine ältere Freundin sagt. Und das ist auch gut so.

Jessica Antonis
Hunger nach weniger
ISBN: 3-8000-2795-X

"Warum konnte sie nicht so sein wie die anderen? Warum musste sie eine von den wenigen sein, die mit einem plumpen und molligen Körper geboren wurden? Bestrafte man sie für etwas? Hatte sie in einem vorigen Leben vielleicht etwas Schlechtes getan und musste nun dafür büssen? Durfte sie denn nicht auch so schön und schlank sein wie die anderen?" Anne kämpft für ihr Glück und das heisst "schlank sein". "Essen" wird zum wichtigsten Gedanken in ihrem Leben und schliesslich zu ihrem Feind.

Annette Schlipper
Gewitter im Bauch
ISBN: 3-7709-0949-6

Nur "ein wenig" abnehmen, schlanker, schöner, selbstbewusster sein - das ist Annettes Wunsch. Um dieses Ziel zu erreichen, verzichtet sie auf jede Süssigkeit, auf Frühstück und Abendessen, schliesslich fast auf alles Essbare. Auch wenn der Magen vor Hunger schmerzt, kann sie sich beherrschen, und sie ist stolz auf ihre Willensstärke. Das Hungern wird zur Sucht, bis ihr Körper eines Tages dem Zusammenbruch nahe ist... Eine authentische, fesselnde Erzählung, die Mut macht und Lösungen aufzeigt.

Bärbel Wardetzki
Iss doch endlich mal normal! Hilfen für Angehörige von essgestörten Mädchen und Frauen.
ISBN: 3466304067

Eltern und Partner von magersüchtigen und bulimischen Mädchen und Frauen leiden meist stark unter den Folgen der Ess-Störung und wissen oft keinen Rat mehr. Mit der Zeit rückt die Ess-Störung so stark in den Vordergrund, dass sich alles nur noch um sie dreht, und die Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle aller Beteiligten zu kurz kommen. Die Angehörigen sind in dem Dilemma, helfen zu wollen, aber kaum etwas zu bewirken.

Bärbel Wardetzki zeigt anhand zahlreicher Fallbeispiele, wie Eltern und Partner zur Überwindung der Ess-Störung beitragen und für eine Verbesserung der Beziehung untereinander sorgen können.

Susie Orbach
Anti-Diätbuch II
ISBN: 3881041370

Das Anti-Diätbuch II ist eine übersichtlich gegliederte und in sich abgeschlossene Anleitung zur praktischen Arbeit an Ess-Suchtproblemen. Mit Hilfe von vielen Übungen, illustrierten Fallbeispielen und Situationsbeschreibungen bietet die Autorin ein detailliertes Programm, um in Gruppen- oder Einzelarbeit die jeweils spezifischen Gründe für die Ess-Sucht herauszufinden und in der Folge Esszwang und eingefahrene Verhaltensmuster abzubauen.

Susie Orbach
Über die Psychologie der Dickleibigkeit, die Ursachen von Esssucht.
ISBN: 3881040528

Dickleibigkeit ist ein Hauptproblem im Leben vieler Frauen. Zeitschriften, Bücher, Mediziner und Pharma-Industrie bieten „Wunderpillen“ oder Fastenkuren als Lösung an. Das „Anti-Diätbuch“ von Susie Orbach stellt alle bisher gehegten Annahmen über Gewichtszunahme in Frage, und es beschreibt eine Heilmethode, die an den Wurzeln des Problems ansetzt.

Monika Gerlinghoff, Herbert Backmund
Essen will gelernt sein
ISBN: 3407228104

Essen kann jeder? Nein meinen die Autoren aus dem Therapiezentrum für Ess-Störungen (TCE) in München, Essen will gelernt sein. Aus jahrelanger Erfahrung in der Behandlung essgestörter Patienten zeigen die Autoren Möglichkeiten auf und geben Anleitungen, wie das eigene Essverhalten analysiert werden kann und wie sich Ess-Störungen überwinden lassen.

Maja Langsdorff
Die heimliche Sucht, unheimlich zu essen.
ISBN: 3596127920

Abertausende von Frauen hängen unerkannt an der Alltagsdroge Essen, denn wer an Bulimie leidet, verrät sich nicht durch Fettpölsterchen. Jeder Fressorgie folgt unweigerlich der Gang zur Toilette, wo die Betroffenen selbstherbeigeführt erbrechen. Zurück bleiben Schuldgefühle über die vermeintliche Perversion solchen Handelns, Isolation und Verzweifelung – und so schliesst sich der Teufelskreis aus Essen und Erbrechen.

Maja Langsdorff beschreibt Zusammenhänge und Hintergründe der Ess-Störungen und zeigt auf, welche Wege hinausführen können. Sie lässt Betroffene wie Psychologen Stellung beziehen und aus ihrer Sicht über das Phänomen Ess-Störung berichten.

Kathrin Seifert
Super Schlank!? Zwischen Traumfigur und Ess-Störungen
ISBN: 3466305314
Geeignet ab etwa 14 Jahren

Einmal so aussehen wie... Kaum ein Mädchen, das nicht davon träumt. Ist man schlank, dann ist man automatisch attraktiv, glücklich und beliebt. Zumindest scheinbar. Doch der Schritt von der Traumfigur hinein in den Teufelskreis der Essstörungen ist oft nur ein kleiner. Wer wissen will, wie man erste Warnzeichen erkennen kann, wer testen will, ob man selbst gefährdet ist, Hier gibt es Tipps und Infos von Experten sowie zahlreiche Erfahrungsberichte betroffener Mädchen und Frauen. Ein Buch für alle, die sich dem Problem stellen wollen!

Hilde Bruch
Der goldene Käfig. Das Rätsel der Magersucht.
ISBN: 3596267447

Eindrucksvoll belegt das Buch, dass man die schwierigsten psychischen Entwicklungen in klaren Worten beschreiben und begreifen kann... Ein Klassiker!

Weitere Literatur und Medien zum Thema Ess-Störungen:
www.pepinfo.ch/Medien

Mehr zum Thema: www.jesus.ch/magersucht

Quelle: Magazin Lebensnah der Klinik SGM Langenthal/Livenet, Webseite: www.klinik-sgm.ch

Datum: 16.03.2006

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Israelische Pop-Heldin: Der Schlangenbiss ins grosse Glück
Sie gehörte zu den Stars der israelischen «Pop Idol»-Ausgabe. Birgitta Veksler bekam jede Menge...