Einfach Jesus

Altes loslassen – Neues erwarten

Ostern liegt noch nicht weit zurück. Wir konzentrieren uns noch einmal auf die Begegnung am Ostermorgen zwischen Maria Magdalena und dem auferstandenen Jesus. Was war seine Botschaft an sie?

Zoom
Rooney Mara als Maria Magdalena im gleichnamigen Film aus dem Jahr 2018. (Bild: Universal)
Maria steht beim Grab von Jesus und es ist leer. Sie sucht Jesus und er begegnet ihr als der Auferstandene. Jesus kam von den Toten zurück ins Leben und motiviert sie, seine Botschaft der Liebe, der Gnade und der Kraft Gottes in die Welt hinauszutragen.

Von der Begegnung zwischen Jesus und Maria berichtet die Bibel im Johannes-Evangelium, Kapitel 20, Verse 16-17:

«'Maria!', sagte Jesus. Da wandte sie sich um und rief. 'Rabbuni!' ... Jesus sagte zu ihr: 'Halte mich nicht fest!'...»

Endlich sieht Maria ihren Jesus wieder. Jesus, der eigentlich tot sein sollte, scheint doch sehr lebendig zu sein. Jesus ist wieder da! Jetzt wird wieder alles sein wie früher. Jetzt, da er zurückgekommen ist, werden sie wieder zusammen Zeit verbringen, zusammen am See über dem Feuer Fische braten und sich über das Leben austauschen. Jetzt wird alles wieder gut. Doch Jesus schaut sie an und sagt: «Halte mich nicht fest!»

Gekommen, um alles neu zu machen

Anders ausgedrückt sagt Jesus zu Maria: «Ich bin nicht zurückgekommen, damit es wieder so ist, wie früher. Ich bin nicht zurückgekommen, um an alte Geschichten anzuknüpfen. Ich bin gekommen, um alles neu zu machen!»

«Halte mich nicht fest! – Halte dich nicht an alten Geschichten fest. Die Geschichte wird jetzt neu geschrieben! Nichts wird so sein, wie es einmal war!» Heute ist ein neuer Tag. Gott will heute neue Wunder tun. Gott will dich heute Neues erleben lassen und deine Geschichte neu schreiben. Heute, in deinem Hier und Jetzt, ist Gott da. Bist du bereit dafür?

Heute ist ein neuer Tag

«Heute», das ist so ein kraftvolles Wort. Ein Wort voller Überraschungen und neuer Wunder. Denn heute, hier und jetzt, bist du mit deinen Kindern zusammen, darum geniesse die Zeit mit ihnen. Jetzt bist du beim Arbeiten und Gott will dir neue Lösungen schenken und neue Ideen zeigen. Jetzt bist du mit deinem Ehepartner zusammen, geniesse die gemeinsame Zeit. Jetzt kannst du die Blütenpracht der erwachten Schöpfung bestaunen. Jetzt bist du da, wo du bist, und Gott hält zu dieser Zeit Neues für dich bereit. Lebe weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft, sondern lerne, im Heute, im Hier und Jetzt zu sein und den Moment voll auszukosten.

Jesus betont dies auch immer wieder, wenn er über sich selbst spricht. Er sagt, dass wir in ihm finden, was wir gerade benötigen: «Ich bin...» und nicht «Ich werde sein» oder «Ich war». Nein, Jesus ist jetzt genau das, was wir brauchen. Gerade da, wo du bist, und in exakt jenen Fragen, die dich beschäftigen, will Jesus dir nah sein, dich beschenken und dir neue Wege zeigen.

«Maria, halte mich nicht fest!»

Jesus gibt Maria zu verstehen, dass er ihre persönliche Geschichte auf eine neue Weise weiterschreiben möchte. Das Gespräch zwischen den beiden geht wie folgt weiter:

«'Ich bin noch nicht zum Vater in den Himmel zurückgekehrt. Geh zu meinen Brüdern und sag ihnen, dass ich zu ihm zurückkehre – zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott.' Da ging Maria Magdalena zu den Jüngern zurück. 'Ich habe den Herrn gesehen!', verkündete sie und erzählte ihnen, was er zu ihr gesagt hatte.» (Die Bibel, Johannes-Evangelium, Kapitel 20, Verse 17b–18)

Auch wir werden Gott sehen, neue Hoffnung finden, neue Freude entdecken, den Sinn und Zweck unseres Lebens herausfinden und eine neue Sicht für unser Leben bekommen – wenn wir loslassen und uns nicht an alten Geschichten festhalten und Vergangenes aufwärmen. Genau das ist mein tiefster Wunsch für dich.

Ich wünsche dir...

Zoom
Konrad Blaser
Ich wünsche dir, dass du die Vergangenheit so annehmen und akzeptieren kannst, wie sie ist. Ich wünsche dir, dass du durch deinen Glauben an Jesus die Kraft findest, loszulassen, zu vergeben, wo es Vergebung braucht, und nach vorne zu schauen. Ich wünsche dir, dass du erkennst, wie sehr Gott dich liebt, dass er einen Plan für dein Leben und nur dein Bestes im Sinn hat. Ich wünsche dir den Mut, dich auf Jesus einzulassen und zu erleben, wie du deine Bestimmung und deine Träume für dich entdecken und ausleben kannst. Ich wünsche dir ein Leben in Fülle, voller Wunder, Gottes Nähe und seinem Segen. Ich wünsche dir, dass du mit deinem Leben einen Unterschied, dass du Geschichte schreiben wirst und Menschen durch das, was Gott mit dir tut, positiv beeinflusst werden. Ich wünsche dir, dass du um das trauern kannst, was Trauer benötigt, dass du aber auch feiern kannst, was ein Fest verdient.

Ich wünsche dir auch, dass du jeden Tag von neuem in deinem Heute, Hier und Jetzt Gott finden und ihm begegnen kannst – damit du mit Maria sagen kannst: «Ich habe Gott gesehen!» Jesus ist da, heute, hier und jetzt!

Zum Autor:

Konrad Blaser ist Pastor und leitet zusammen mit seiner Frau Andrea die Freikirche HOPE & LIFE. Der Emmentaler ist Vater von zwei Kindern, Dominic und Sienna. Er liebt es, mit anderen Menschen zusammen denselben Traum zu leben und ist begeistert von Jesus und der Kirche am Ort.

Buch «Einfach Jesus»:

Hier geht's zur Leseprobe von Konrad Blasers Buch, das im Grace today Verlag erschienen ist.

Das Buch in der Schweiz und in Deutschland bestellen.

Zum Thema:
Jesus persönlich kennenlernen
Einfach Jesus: Die Welt unseres Vaters
Einfach Jesus: Könige oder Bettler?
Einfach Jesus: Das Vaterunser

Datum: 19.04.2020
Autor: Konrad Blaser
Quelle: «Einfach Jesus»

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Harte Schläge des Lebens: «Hält mein Glaube, wenn es schwierig wird?»
Zweimal musste Margrit Coretti den Verlust eines nahen Angehörigen betrauern. Als ihr 14-jähriger...