Neue Studie
Gestresste Väter haben einen grossen negativen Einfluss auf das Lernverhalten ihrer Kinder. Das hat jetzt eine Studie der Michigan State Universität herausgefunden.
Fünf elementare Dinge
Was sind die wichtigsten Dinge, die wir unseren Kindern und Jugendlichen mitgeben können? Die US-amerikanische Erziehungs-Ratgeberin Malinda Fuller hat sich dazu Gedanken gemacht.
Wenn Eltern alt werden
Alternde Menschen sind wie Bäume, die sich ihr Leben lang für andere aufgeopfert haben und dadurch immer mehr Zweige von sich abbrachen. Jetzt im Alter bleibt nicht viel mehr als ein Baumstumpf – ist dieser Stumpf glücklich? Gedanken von Bert Farias.
Freundschaft fürs Leben
Neue Freunde sind leicht zu finden, aber gute Freundschaften, die ein Leben lang halten? Blogger Jerrid Wilson hat ein paar Tipps, worauf man bei der Suche nach wahren Freunden achten sollte.
Für mich oder für dich?
Immer wieder hört man gerade von jungen Paaren die Aussage: «Warum sollten wir heiraten, wenn es doch wahrscheinlich ist, dass wir uns irgendwann scheiden werden?» Und doch – oder gerade deshalb – ist es gut und wichtig, an der Beziehung zu arbeiten.
Familienferien ohne Frust
Mit der Familie in die Ferien zu gehen ist manchmal alles andere als erholsam. Damit aus den Ferien aber nicht Frust wird, hat Regula Lehmann ein paar nützliche Tipps auf Lager.
Familienforscher verrät...
Die Beziehung der Eltern hat auf das Wohl und die Entwicklung von Kindern einen grossen Einfluss. Doch wie kann Elternschaft unter den zahlreichen Herausforderungen der Gegenwart gelingen?
Interview
Veronika Schmidt veröffentlichte vor einiger Zeit ihr Buch «Liebeslust», wo sie offen und frei von Tabus über erfüllte Sexualität spricht. «idea» sprach mit ihr über ihre Erfahrungen zum Thema Sexualität und wie es zu dem Buch kam.
Kinderstrafen
Die Erziehungswissenschafterin Margrit Stamm versteht es, immer wieder auf Einseitigkeiten in Pädagogik, Familie und Gesellschaft aufmerksam zu machen. Nun hat sie sich dem heiklen Thema Körper- und anderer Strafen für Kinder angenommen.
Kein «Abschieben ins Heim»
Die «Woche für das Leben» stellt das Leben Hochbetagter in den Mittelpunkt. Am Umgang mit den Alten zeige sich die Humanität einer Gesellschaft, erklärten zum Auftakt die führenden Geistlichen der beiden grossen christlichen Kirchen in Deutschland.

Anzeige

ERLEBT

Ein Leben nach den Drogen: «Wir wollen für unsere Gassenfreunde in Luzern da sein»
«Unser Traum ist es, dass Luzern frei wird von drogensüchtigen Menschen, gerade auch, weil wir...

Anzeige