Fest der Liebe?
Weihnachten – Fest des Friedens oder Konfliktherd? Die Zeitung «Viertelstunde für den Glauben» hat zwei Coaches befragt, warum Weihnachten Sehnsüchte nach heiler Welt hervorruft, die oft nicht erfüllt werden.
Frieden stiften – Teil 1
Viele Konflikte werden nie richtig gelöst. Oft werden sie nicht offen angesprochen oder es fehlt an der Bereitschaft, dem anderen auch wirklich zuzuhören. Um Konflikte konstruktiv und nicht nur oberflächlich anzugehen, sind Friedensstifter gefragt.
Ratgeber
Interessanterweise wird vor allem darüber berichtet, wie viele Menschen in der heutigen Zeit beziehungsunfähig sind und warum dies so ist. Viel weniger wird hingegen darüber geschrieben, was Beziehungsfähigkeit ist und wie wir beziehungsfähig werden.
Seelische Verletzungen
Überall, wo Menschen zusammen sind, entstehen auch Konflikte und seelische Verletzungen. Seit dem Sündenfall läuft es nicht mehr so harmonisch ab wie im Paradies, sondern Menschen verletzen und werden verletzt.
Singles
Jedes Reden und Predigen über das Singledasein scheint zu unterstreichen: Unverheiratet sein ist ein Problem. Dabei ist es zunächst einmal nur ein Familienstand unter vielen: unverheiratet, verheiratet, verwitwet, geschieden.
Kindererziehung
Bei dem Verhältnis Eltern-Kind ist die Frage der Autorität von Bedeutung. Für den Schweizer Professor Remo Largo ist sie nicht so sehr eine Frage der Macht, sondern der Beziehung.
Die Kleinen ganz gross
In der Gesellschaft sind Kinder oft die Verlierer. Aber in der Bibel bekommen sie einen Extra-Auftritt. Gott liebt Kinder, sieht sie als etwas sehr Wertvolles und gibt auch Hinweise, wie wir mit ihnen umgehen sollen. Wir haben nachgeforscht, was die
Schluss mit emotionaler Erpressung
Manipulative Menschen sind unangenehm. Und oft schafft man es nicht, sich gegen sie und ihre Art zu wehren. Gekonnt bauen sie Druck auf, erzeugen Schuldgefühle, machen einen runter oder drohen mit Liebesentzug.
Zueinander finden
Wenn es darum geht, was der Partner an sich ändern könnte, fallen einem auf Anhieb viele gute Vorschläge ein. Doch leider reicht es nicht, mit dem Finger auf den anderen zu zeigen. Lieber beginnt man bei sich selbst.
Erziehungsprobleme?
Wenn eines Tages die Lehrerin telefoniert: «Ich komme mit Ihrem Kind nicht mehr klar», kann dies der Anfang eines Familiendramas sein. Doch es lässt sich abwenden, wenn die Eltern sich helfen lassen.

Anzeige

ERLEBT

Skateboard-Profi Shaun Hover: «Ich hatte nichts zu geben»
Dass er einmal zu denen gehören würde, die viel zu geben haben, dachte Shaun Hover nicht. Er...

Anzeige