Die Valentins-Woche überstehen

Auch als Single die Liebe feiern

Zoom
Man kann dem nicht entkommen: Herzen und Blumen überall. Der Valentinstag ist als Single schlimm genug, aber schon Tage vorher wird man damit konfrontiert, dass die ganze Welt in Glück, Romantik und Liebe schwelgt. So tapfer man auch dazu lächelt, richtig Spass macht das nicht. Doch dieses Mal wird alles anders!

Natürlich ist niemand immer gerne Single. Erst Recht nicht, wenn alle anderen gerade romantische Pläne schmieden. Doch statt jetzt Trübsal zu blasen, kann man sich auch auf eine Realität konzentrieren, die anders aussieht, als man auf den ersten Blick glaubt.  

Alles hat seine Zeit

Gott hat einen guten Plan für unser Leben. Menschen warten nicht gerne und manchmal dauern uns Lebensphasen zu lange. Aber wir können darauf vertrauen, dass der Zeitpunkt, den Gott wählt, perfekt ist für uns. Jede Phase in unserem Leben macht Sinn und ist gut für uns - selbst wenn es uns schwer fällt, das zu glauben. Gott ist gut. Er weiss, was das Beste für uns ist. Er führt uns. Er formt unseren Charakter. Und übrigens: Jede Phase hat auch etwas Besonderes und sollte ausgekostet werden.

Die rosarote Brille absetzen

Hören Sie auf zu glauben, ein Partner würde Sie glücklich machen. Wer alleine nicht glücklich sein kann, wird es auch zu Zweit nicht sein können. Wenn Sie von jemandem erwarten, dass er ihnen das Glück bringt, werden Sie immer enttäuscht werden. Nur Gott kann Glück schenken. Ein Partner kann das dauerhaft nicht liefern.

Wenn Sie gerade über all das nachdenken, was Sie diese Woche verpassen, machen Sie sich bewusst: Selbst in der glücklichsten Beziehung regnet es nicht immer rote Rosen. Diese Schnulzen, die uns Hollywood vorgaukelt, sehen in der Realität immer anders aus. Auch schön, aber eben anders. Filme enden ja meistens auch dann, wenn sich Prinz und Prinzessin gefunden haben, - also da, wo eine Beziehung eigentlich anfängt.

Bevor Sie also in dieser Woche darauf schauen, was Ihnen fehlt, denken Sie lieber darüber nach, was Sie alles haben. Und wofür Sie dankbar sein können. Danken Sie Gott, dass Sie leben. Danken Sie ihm, dass Sie gesund sind. Dass er einen guten Weg für Sie hat. Dass Sie Freunde haben. Und ein schönes Leben. Bitten Sie Gott, dass er Ihnen die vielen guten Dinge zeigt, die er in dieser Lebensphase für Sie bereit hält.

Die Liebe trotzdem feiern

Wir Menschen sind schon ziemlich egozentrisch. Da jammern wir, dass wir niemanden haben, der uns in diesen Tagen beschenkt, dabei sind wir durch Jesus immer reich beschenkt. Vergessen Sie nie: Gott liebt Sie mehr, als ein Mensch Sie jemals lieben kann. Und sein grösster Wunsch an Sie ist: Dass auch Sie anfangen zu lieben.

Machen Sie es an diesem Valentinstag einmal anders. Statt sich selbst zu bemitleiden, ziehen Sie los und verschwenden Sie Nächstenliebe. Besuchen Sie Menschen, die einsam sind. Verschenken Sie Blumen an die alte Nachbarin, die niemanden mehr hat. Schreiben Sie langjährigen Freunden einen ermutigenden Brief. Veranstalten Sie ein Abendessen für andere Singles, denen es in diesen Tagen schwer fällt, alleine zu sein. Feiern Sie die Liebe. Es gibt tausend Möglichkeiten das zu tun – auch als Single.

Zum Thema:
Single sein - ein ehrenhafter Stand 
Das Herz im Himmel – die Füsse auf der Erde 
«Nur mutig weg damit!» 

Datum: 09.02.2014
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Trost auf Gitarre gefunden: Andy Griggs' Umweg nach Nashville
Der Country-Musiker Andy Griggs wuchs in einer Bilderbuch-Familie auf. Dann verlor er seinen Vater...