Der Ehe-Aufsteller

«Liebe nicht deinen Nächsten, sondern deinen Jetzigen»

Zoom

«Liebe nicht Deinen Nächsten, sondern Deinen Jetzigen.» Dieses Sprichwort (nach Peter Hille) hört sich auf den ersten Blick ziemlich unchristlich an, bringt die Sache aber genau auf den Punkt: Wie glücklich unsere Ehe ist, hängt massgeblich davon ab, ob uns als Paar gelingt, heute, hier und jetzt in die Zweisamkeit zu investieren. 

Statt vom unbekannten nächsten Partner zu träumen, der all unsere Wünsche und Sehnsüchte erfüllen würde (ohne dass wir etwas dafür tun müssten, selbstverständlich!), sollten wir lieber das Augenmerk auf unseren jetzigen Partner legen. Heute ist der Tag, um zu lieben, Fehler zu verzeihen, den anderen mit einer Kleinigkeit zu überraschen oder endlich mal wieder gemeinsam auszugehen.

Heute ist der Tag, um den Menschen zu lieben, der unser – zugegebenermassen nicht immer glanzvolles - Leben teilt. Der perfekte Moment, um darüber zu staunen, dass er oder sie immer noch da ist, unsere Macken und Mängel aushält und selbst dann nicht wegläuft, wenn es dafür echt gute Gründe gäbe.

Heute ist der Tag, um zu geniessen, was wir als Paar gemeinsam haben können, statt auf das zu starren, was uns fehlt.

Heute ist der richtige Tag, um deinen Ehepartner zu lieben. Warte nicht auf einen besseren. Liebe den Menschen, der dir gegenübersitzt und deinen Alltag teilt. Heute, hier und jetzt.

Zur Autorin

Zoom
Der Ehe-Aufsteller von Regula Lehmann
Regula Lehmann ist seit einem Vierteljahrhundert verheiratet, Familienfrau, Autorin und Elterncoach. Die gelernte Familienhelferin arbeitet freiberuflich als Referentin, Kursleiterin, Elterncoach und Autorin. Von ihr sind mehrere Bücher erschienen, unter anderem der  «Eltern-Aufsteller» und der «Ehe-Aufsteller», von dem die Gedanken in diesem Artikel stammen.

Den «Ehe-Aufsteller» von Regula Lehmann kaufen:
Schweiz
Deutschland

Zum Thema:
Glücklich verheiratet sein: Beziehungstipps aus der Bibel
Glücklich verheiratet: Fünf hilfreiche Tipps aus der Bibel
Gut investieren: Sechs goldene Regeln für eine gute Paarbeziehung
Eltern-Aufsteller – Nr. 1: «Das Beste, was Deinem Kind passieren konnte, bist Du!»
Eltern-Aufsteller – Nr. 2: Haben Sie Gott schon für das gedankt, was Sie gut gemacht haben?

Datum: 08.02.2015
Autor: Regula Lehmann
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Gordon Mote: «'Amazing Grace' wurde für mich zu einer Erfahrung»
Der Grammy-nominierte Musiker Gordon Mote ist seit seiner Geburt blind. Kraft schöpft er aus seiner...