Ich bin der Weg ...

Auf der Suche der Wahrheit

Zoom
Da ist eine Wahrheit. Nur gehen wir vielleicht während der Suche unaufmerksam daran vorbei.

In einem Gespräch mit einem jüngeren Geschäftsmann anlässlich eines Anlasses der Internationalen Vereinigung christlicher Geschäftsleute (IVCG) sprachen wir über das Thema Wahrheit. Ich hatte ihn angesprochen, ob er in einer persönlichen Beziehung mit Gott und Jesus Christus lebe, was er verneinte. Er erklärte mir dann seinen persönlichen Glauben ohne Gott, den ich aber nicht verstand.

Dann kam der Satz, den ich schon oft gehört hatte: «Der Mensch sucht doch sein ganzes Leben lang nach der Wahrheit!» Da ich selber die Wahrheit durch meinen christlichen Glauben für mich gefunden habe, und selber hunderte von Menschen persönlich kenne, die das ohne Zögern ebenso bezeugen würden, antwortete ich ziemlich forsch: «Nein, das stimmt nicht, das ist eine ideologische Lüge die in unserer Gesellschaft herumgeistert.»

Er wollte wissen, wie ich dazu käme, das so überzeugt auszusprechen. So sagte ich ihm, dass es nicht möglich sei, als von Gott geschaffene Menschen erstens die Wahrheit nicht erkennen und zweitens nicht in dieser Wahrheit leben zu können. Gott schenkte uns in seiner Offenbarung in der Bibel das Wissen und die Erkenntnis über ihn, über mich und meine Mitmenschen, und über die Welt allgemein. Das kann jeder selber nachlesen. Dort liest man auch, dass Jesus Christus von sich sagt: «Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.» Mein Gegenüber hatte eben noch nie in der Bibel gelesen.

Man muss  sich einmal die Konsequenzen der Äusserung meines Gegenübers durch den Kopf gehen lassen: Lebenslang nach der Wahrheit zu suchen heisst doch, lebenslang in der Un-Wahrheit zu leben! Ich überlasse es dem Leser, die Geschehnisse in dieser Welt und in unseren eigenen Leben in diesem Zusammenhang zu sehen! Gott sagt dazu in der Bibel: «Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis.» (Hosea Kapitel 4, Vers 6).

An unserem Stehtischchen stand auch eine Geschäftsfrau, die vor einem Jahr als Suchende nach der Wahrheit am Kurs der Internationalen Vereinigung Christlicher Geschäftsleute (IVCG) über das biblische Glaubenskonzept teilgenommen hatte. Sie hatte sich dann für eine persönliche Beziehung zu Gott und Jesus Christus entschieden. Ich fragte sie: «Kannst du diesem Herrn etwas zum Thema sagen?» Sie sagte ohne nachdenken zu müssen: «Ich habe die Wahrheit für mich gefunden – ich muss nicht mehr suchen!» Dabei  strahlten ihre Augen.

Buch zum Thema:
Peter Hahne: Nur die Wahrheit zählt


Autor: Claude Schmutz
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Ursula Link: Sie vergab dem Mörder ihrer Tochter
Wer der Deutschen Ursula Link (64) begegnet, bringt die Freude, die sie ausstrahlt mit ihrer...