Bin ich cool genug?

Wie man frei wird von Gruppendruck

Zoom
«Was ziehe ich heute an, damit ich mindestens so cool bin, wie die anderen? Was kann ich tun, dass mich die Leute aus meiner Klasse akzeptieren und gut finden? Mit welchem Jargon muss ich reden, und welche Witze muss ich reissen, um dazuzugehören?»

Eigentlich eigenartig, dass es uns Menschen so wahnsinnig wichtig ist, was andere von uns denken. Natürlich kommt jeder gern bei anderen gut an. Aber wie sehr beeinflusst das unser Verhalten und unser ganzes Leben?

Die Clique bestimmt

Gerade unter Jugendlichen ist besonders wichtig dazuzugehören. Nur hat die Sache einen Haken: Manchmal muss man sich ganz schön verbiegen, um von einer Clique akzeptiert zu werden. Man fängt an, Dinge zu tun, zu sagen und zu glauben, die eigentlich gar nicht so gut zu einem selbst passen.

Es kann einen ganz schön unter Druck bringen, immer mithalten zu müssen, ob mit Klamotten, coolen Sprüchen, Mutproben oder den verrücktesten, sexiesten Fotos auf Facebook.

Nur, wenn man sich immer verstellen muss, damit die anderen einen gut finden, kann man innerlich ganz schön einsam werden. Denn im Prinzip weiss keiner, wie man wirklich ist.

Übrigens: Auch Erwachsene, die sich ganz unabhängig fühlen, stehen unterbewusst oft unter demselben Druck.

Die Sucht anderen zu gefallen

Was andere über einen denken, verändert unser Handeln. Die Meinung anderer kann einen so stark beeinflussen, dass man Dinge nicht mehr frei entscheiden kann. Genau genommen macht einen das nicht frei, sondern abhängig. Es ist eine Art Sucht, den anderen zu gefallen.

Der weise König Salomo hat das schon vor etwa 3000 Jahren erkannt. Im Buch der Sprüche in der Bibel schreibt er in Kapitel 29, Vers 25: «Wer das Urteil der Menschen fürchtet, gerät in ihre Abhängigkeit; wer dem Herrn vertraut, ist gelassen und sicher.»

Frei werden von Gruppendruck

König Salomo hat die Lösung gleich mitgeliefert: Wer hofft, Menschen zu gefallen, wird immer unter Druck sein. Viel besser ist es, auf Gott zu schauen. Wer tief in seinem Herzen verstehen kann, dass Gott ihn durch und durch genau so geschaffen hat, wie er eben ist; wer begreift, dass Gott ihn eben genau so richtig gut findet und unglaublich liebt; wer darauf vertrauen kann, lebt total gelassen und sicher.

Denn wenn Gott, der über allem steht, einen gut findet, was zählt da schon die Meinung von Menschen?

Wenn du dich das nächste Mal unter Druck fühlst, im Gegensatz zu den anderen nicht gut genug zu sein, dann bete, dass Gott dir zeigt, was er über dich denkt. Bitte ihn, dass er dich frei macht von dem Druck und der Unsicherheit. Und dass du glauben kannst, dass du genau richtig bist, auch ohne die coolsten Klamotten, Sprüche oder Freunde.

So wie du bist, bist du sehr gut, denn Gott hat dich genau so gewollt und geschaffen.

Zum Thema:
Den Gott kennenlernen, der von Gruppendruck befreit


Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Israelische Pop-Heldin: Der Schlangenbiss ins grosse Glück
Sie gehörte zu den Stars der israelischen «Pop Idol»-Ausgabe. Birgitta Veksler bekam jede Menge...