Kein Ei gleicht dem anderen...
In der französischen TV-Show «Les Extraordinaires» zeigen Menschen phänomenale Denk- und Wissensleistungen. In diesen Tagen zeigte Kandidat Guillaume, was bisher wohl kaum ein Mensch wusste: Kein Ei gleicht dem anderen.
Der «Stern» von Bethlehem
In der Bibel ist von einer leuchtenden Himmelserscheinung die Rede, welche den Besuchern aus Asien den Weg gewiesen hatte. Heute wird dies oft als «Stern von Bethlehem» bezeichnet. Doch nach heutiger Berechnung könnte der Jupiter gemeint sein...
Glaube und Naturwissenschaft
Der Christ und ETH-Astrophysiker Prof. Dr. Arnold Benz bietet mit seinen Thesen eine tragfähige kommunikative Plattform zum Brückenschlag zwischen physikalischer Kosmologie und Schöpfungsglaube. Theologe Walter Gut hat sich mit ihnen befasst.
Hörvermögen früh ausgebildet
Spanische Wissenschaftler entdeckten Spektakuläres: Sie fanden heraus, dass das menschliche Gehör bereits ab der 16. Schwangerschaftswoche funktioniert. Das sind rund zehn Wochen früher, als bislang angenommen wurde.
Oxford-Professor John Lennox
Der britische Mathematiker John Lennox hat in Marburg erklärt, aus welchem Grund Atheisten nicht an Gott glauben – und wie Christen argumentieren können. «Es gibt keinen Widerspruch zwischen Wissenschaft und Glaube», sagte er.
Am Grab des Verlobten
Das bewegende Kirchenlied «So nimm denn meine Hände» entstand nicht am Reissbrett. Im Gegenteil, es wurde in tiefster Not und im Loslassen einer geliebten Person als inniges Gebet verfasst.
Wussten Sie, dass…
Der afrikanische Staat Mali überrascht: Im mehrheitlich muslimischen Land hätten die Schweiz und Österreich gemeinsam rund zehnmal Platz. Überraschend ist auch, dass die Heilsarmee in Mali vertreten ist. Weitere Fakten erfahren Sie hier.
William Lane Craig
William Lane Craig debattiert häufig öffentlich mit prominenten Atheisten. Im Gespräch mit pro erklärt der US-Theologe und Philosoph, dass es gute Gründe gibt, an den Gott der Bibel zu glauben und warum er einmal in einem Boxring debattierte.
Nicht von Goethe und Goldini
Die Redewendung ist verbreitet und wird gerne zitiert, wenn eine Entscheidung gefällt werden muss: «Niemand kann zwei Herren dienen». Diese Worte sind älter, als wohl viele zunächst denken. Sie gehen zurück auf die Bergpredigt von Jesus.
Wie alt ist die Menschheit?
Die Menschen im Paläolithikum lebten wesentlich besser als in späteren Jahren, hält der Forscher Michael Brandt in seinem Buch «Wie alt ist die Menschheit» fest. Dennoch wuchs die Bevölkerung damals scheinbar nicht.

Information

Anzeige

Anzeige