Auf der Schwelle
Wer die richtigen Fragen stellt, kommt weiter. An der Schwelle zum Neuen Jahr schieben sich tiefer gehende Fragen ins Bewusstsein: Wohin will ich eigentlich? Jesus weicht der Frage nach dem Ziel nicht aus.
Advent
Advent ist die Zeit, in der sich Menschen daran erinnern, dass Jesus, der Sohn Gottes, in diese Welt kam. Es geht bei Advent um jemanden, der kommt und jemanden, der darauf wartet, dass einer kommt.
Licht erleben
Vor Weihnachten warten wir und hoffen, dass unsere Wünsche sich erfüllen. Das Glück können wir weder kaufen noch in die Tasche stecken, so sehr wir danach verlangen. Bei Jesus kommt es in Sicht.
Kern der Identität
Mit dem GPS steuern wir in unübersichtlichem Gelände oder in einer unbekannten Stadt das Ziel an. Für die Gewissheit, dass wir das Richtige tun, brauchen wir einen inneren Kompass. Jesus kann davon ein Lied singen.
Reservierte Plätze im Himmel
Sage mir, wo du wohnst, und ich sage dir, wie du lebst. Nicht nur in Grossstädten und an der Goldküste des Zürichsees lässt die Adresse auf den sozialen Status schliessen. Jesus führt eine neue Top-Klasse von Adressen ein.
Glaubenstest
In jedem Ausdauerwettkampf gilt es, die Kräfte richtig einzuteilen und mit zeitigem Kalorien-Nachschub eine Schwäche zu verhindern. Da löst eine Anweisung von Jesus Kopfschütteln aus.
Charaktertraining
Wenn einer seine eigenen Wege geht, wird er von der Gruppe oft nicht verstanden. Darf er machen was er will, statt uns zu unterstützen? Jesus stoppt dieses Monopoldenken, das sich gerne in eine Gruppe mit gemeinsamen Zielen einschleicht.
Befreiung
Jesus ist stärker als Dämonen. Er setzt Menschen frei, die zu ihm kommen. Der böse Geist, der das Kind unsäglich plagt, muss verschwinden.
Was uns nervt
Wie einem manche Sachen auf die Nerven gehen können! Andere Menschen mit ihren Sprüchen oder ihrer Art. Oder bestimmte immer wiederkehrende Arbeiten, wie zum Beispiel Spülmaschine ausräumen. Jesus hat dazu etwas sehr Interessantes gesagt.
Weiterkommen
Herausforderungen bringen uns voran – sofern sie uns nicht gänzlich überfordern und wir die Segel streichen müssen. Jesus praktiziert ein Persönlichkeitstraining eigener Art: Er bringt seine Freunde über ihre Unfähigkeit weiter. Jesus fesselt die ...

Information

Anzeige

Anzeige