Jesus und das Rubbel-Los

Zoom
Rubbeln, weiter rubbeln, die ganze Fläche freilegen – und da ist der Gewinn! Wer liebt nicht Rubbel-Lose, in denen ein Schatz verborgen ist?

Vielleicht verhält es sich mit dem grössten Schatz, der zu entdecken ist, gar nicht so viel anders. Wir müssen rubbeln! Um ihn wahrzunehmen, müssen wir Schichten wegrubbeln, die sich darüber gelegt haben.

Der grösste Schatz ist Jesus Christus. In ihm verbirgt sich die Summe der Lebensmöglichkeiten, potenzierte Lebenskraft, eine Energie, die nicht ausläuft. In ihm ist die Kraft Gottes, der das Universum schuf, in ihrer ganzen Fülle da. In seiner Person kommen Gott und Mensch zusammen, verbinden sich auf geheimnisvolle Weise.

Christus ist ganz Mensch – einer von uns. Er hatte Hunger und Durst, schwitzte und lachte, litt und starb vor bald 2000 Jahren. Und er ist in alledem zugleich Gott, wurde nach irdischem Leben, nach Tod und Auferstehung im Himmel als Herrscher eingesetzt. Christus hat den Überblick – über Raum und Zeit hinaus, in die Ewigkeit. Er umfasst alles, ist Alpha und Omega des Seienden.

Heute starten…

Diesen Jesus freirubbeln? So rasch geht das doch nicht! Nein, es dauert ein ganzes Leben. Wer sich daran macht, Jesus zu entdecken, dem gehen immer neue Facetten auf. Christus ist der Retter der Menschen, der Stifter tragfähiger Gemeinschaft, der Schlüssel zur Zukunft, der Fürst des Friedens, ein nie versiegender Strom von Lebenswasser…

Diesen Jesus freirubbeln? Den ganzen Schatz sehen Sie nicht gleich. Aber wenn Sie heute beginnen, werden Sie nicht erst in fünf Jahren etwas davon haben. Jesus Christus unmittelbar kennen lernen – das ist möglich, heute und morgen! Es geht, weil er seinen Heiligen Geist unter die Menschen gesandt hat. Dieser Geist leitet uns in die Wahrheit und tut uns seine geistige Realität auf, sofern wir uns wirklich auf den Jesus einlassen, den die Bibel schildert.

…und Gott selbst hilft

Denn rubbeln müssen wir – bei uns. Es hat in den 20 Jahrhunderten der Geschichte der Kirche zahlreiche Zerrbilder von Jesus Christus gegeben. Skepsis und Vorurteile, Scheuklappen, Unglaube, Enttäuschungen: Es könnte sein, dass sie nicht bloss drittelmillimeterdick (wie die Rubbelschicht auf dem Los), sondern centimeterhoch auf unseren inneren Augen liegen. Aus eigener Kraft schaffen wir es vielleicht gar nicht, solche Schichten abzutragen – aber Gott hat versprochen zu helfen.

Wenn Sie die Fülle von Christus entdecken möchten, beginnen Sie heute! Lassen Sie die eingefahrenen Bahnen des Urteilens hinter sich – bitten Sie Gott, dass er Ihnen durch Seinen Geist Jesus Christus unverstellt zeigt. Lesen Sie nicht irgendein spirituelles Buch, sondern die Bibel. Vier Evangelien porträtieren Jesus, sein Leben und Wirken. Der Apostel Paulus ist einer der ganz grossen Denker und Vermittler des Glaubens. Er, der in einer Vision dem Christus, dem Auferstandenen, begegnete, spürt seiner Grösse nach. Lesen Sie die Anfänge seiner Briefe, die sich auch im Neuen Testament der Bibel finden.

Rubbeln Sie sich frei, um den Schatz zu entdecken, der Ihr Leben von Grund auf verändert!

Datum: 27.06.2006
Autor: Peter Schmid
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige