Über Jesus Christus

Fünfzig Gründe, warum Jesus kam, um zu sterben.

Zoom
ER WAR VERACHTET UND VON DEN MENSCHEN VERLASSEN, EIN MANN DER SCHMERZEN UND MIT LEIDEN VERTRAUT, WIE EINER, VOR DEM MAN DAS GESICHT VERBIRGT. ER WAR VERACHTET, UND WIR HABEN IHN NICHT GEACHTET.JEDOCH UNSERE LEIDEN - ER HAT SIE GETRAGEN, UND UNSERE SCHMERZEN - ER HAT SIE AUF SICH GELADEN.

WIR ABER, WIR HIELTEN IHN FÜR BESTRAFT, VON GOTT GESCHLAGEN UND NIEDERGEBEUGT.DOCH ER WAR DURCHBOHRT UM UNSERER VERGEHEN WILLEN, ZERSCHLAGEN UM UNSERER SÜNDEN WILLEN. DIE STRAFE LAG AUF IHM ZU UNSERM FRIEDEN, UND DURCH SEINE STRIEMEN IST UNS HEILUNG GEWORDEN.

WIR ALLE IRRTEN UMHER WIE SCHAFE, WIR WANDTEN UNS JEDER AUF SEINEN EIGENEN WEG; ABER DER HERR LIEß IHN TREFFEN UNSER ALLER SCHULD. ER WURDE MISSHANDELT, ABER ER BEUGTE SICH UND TAT SEINEN MUND NICHT AUF WIE DAS LAMM, DAS ZUR SCHLACHTUNG GEFÜHRT WIRD UND WIE EIN SCHAF, DAS STUMM IST VOR SEINEN SCHERERN; UND ER TAT SEINEN MUND NICHT AUF.

DENN ER WURDE ABGESCHNITTEN VOM LANDE DER LEBENDIGEN. WEGEN DES VERGEHENS SEINES VOLKES HAT IHN STRAFE GETROFFEN… KEIN TRUG IST IN SEINEM MUND GEWESEN. DOCH DEM HERRN GE?EL ES, IHN ZU ZERSCHLAGEN. ER HAT IHN LEIDEN LASSEN.
DER PROPHET JESAJA
KAPITEL 53, VERSE 3-10

Christus litt und starb … Um den Zorn Gottes auf sich zu nehmen


Autor: John Piper
Quelle: Die Passion Jesu Christi

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige