Ein Hippie wird »happy«

Zoom
Ein Hippie verkroch sich in einer Höhle in Palm Springs. Er wollte am liebsten sterben. Ein junger Mann in einem alten Körper. Drogen, Alkohol und Sex hatten ihn ausgebrannt. Das Leben war für ihn nicht mehr lebenswert. Es lohnte nicht mehr weiterzumachen. In seiner Verzweiflung betete er: "O Gott, gib Dich mir zu erkennen, oder ich mache Schluss!" Keine zehn Minuten waren vergangen, als ein junger Christ und Zeuge Jesu vor dem Höhleneingang stehen blieb. Er blickte hinein, sah das menschliche Wrack und sagte: "Du, was hältst du davon, wenn ich mit dir über Jesus spreche?"

Wie die Geschichte weiterging, darfst du raten. Der Hippie bekehrte sich auf phantastische Weise und verliess die Höhle als Diener seines Retters. Aus dem jungen Mann in dem alten Körper wurde eine neue Schöpfung in Christus Jesus.

Niemand hat jemals Gott ernstlich gebeten, Er möge sich zu erkennen geben, ohne dass Er positiv darauf geantwortet hätte. Der Herr Jesus hat versprochen: "Wenn jemand seinen Willen tun will, so wird er … wissen …" (Joh. 7,17).

Fortsetzung: Ein Sikh, der suchte und fand


Autor: William Mac Donald
Quelle: Ein Gott der Wunder tut

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige