Die Entscheidung: Was wollen Sie tun mit Jesus Christus?

Zoom
Sie müssen eine Entscheidung treffen. Wie sieht es mit den Möglichkeiten aus? Sie haben nur drei Optionen, um auf die Frage zu antworten:

1. Sie sagen Ja. Sie akzeptieren Gottes Geschenk des ewigen Lebens, indem Sie Ihr Vertrauen auf Jesus Christus setzen.
2. Sie sagen Nein. Sie lehnen das Angebot Gottes von der Befreiung Ihrer Schuld durch Jesus Christus ab. Die Konsequenz: Die Bibel sagt, dass jene, die diese Wahl treffen, die Ewigkeit von Gott getrennt verbringen an einem Ort, der von der Bibel Hölle genannt wird.
3. Sie sagen: Vielleicht später. Sie verschieben die Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt. Die Bibel sagt dazu, dass Gott geduldig ist. Er wartet auf Sie. Er möchte, dass alle Menschen an den Punkt gelangen, an dem sie sich freiwillig für Jesus entscheiden und Gottes Rettungsangebot annehmen (2.Petr 3,9). Aber niemand weiss, ob er morgen noch hier ist. Und wegen dieses ungewissen Faktors Tod, könnte die Sache ins Auge gehen. Denn wenn wir die Entscheidung so lange hinausschieben, bis es zu spät ist, bringt uns dies automatisch in die Nein-Kategorie.

So sind es streng genommen eigentlich doch nur zwei mögliche Antworten auf die Frage, was Sie mit Jesus Christus anfangen wollen: Sein Angebot der Versöhnung mit Gott und des ewigen Lebens bei ihm annehmen oder das Geschenk ablehnen.

Was werden Sie tun? Wenn Sie Gottes Angebot für ein neues, ewiges Leben noch nicht angenommen haben, gibt es eigentlich keinen besseren Zeitpunkt, als dies genau jetzt zu tun. Wenn Sie Ja sagen wollen, können Sie dies gerade jetzt tun - wer immer Sie sind, wo immer Sie sind. Folgen Sie den weiteren Schritten!

Die Einladung steht - Sie können das Geschenk Gottes akzeptieren und werden das Problem Sünde in ihrem Leben los, was immer Sie auch getan haben. Das Angebot steht jedem Menschen offen.

Fortsetzung: Ich will das Angebot annehmen


Autor: Fritz Herrli
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige