Wie finde ich Gott?

Zoom
Es ist so einfach, dass viele Menschen es nicht glauben können.
„Ich bin auf der Suche nach Gott. Ich weiss aber nicht, wo ich ihn suchen soll. Wenn es Gott wirklich gibt, wie kann ich ihn dann in meinem Leben erfahren? Wie kann man an einen Gott glauben, den man nicht sieht und auch sonst nicht erreicht?"

„Wenn ihr mich von ganzem Herzen sucht, will ich mich finden lassen", steht in der Bibel. Aber wie funktioniert das praktisch? Wer Gott sucht, kann sicher sein, dass er zur rechten Zeit darauf stösst. Gott nähert sich dabei jeder Person ganz individuell. Sei es in der Natur, in Situationen, durch Gespräche, durch die Bibel, oder durch einen Christen, der seinen Glauben auch lebt. Gott wird seine Existenz so mitteilen, dass der Glaube für die betreffende Person zur Gewissheit wird. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie er sich zeigt.

Gott lässt sich in der Natur finden

Menschen, die in der Stadt leben, haben oft den Blick für die Natur verloren. Die Landbevölkerung hat es hier leichter. Die Schönheit und der perfekte Plan in der Natur legen den Schluss nahe: Es gibt einen Gott und er hat diese Welt wunderbar erschaffen. Die Bibel behauptet , dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, Gott durch seine Schöpfung zu erkennen. Auch wenn Gott unsichtbar ist, so wird er doch sichtbar durch die Natur, die er gemacht hat. Und deshalb kann sich am Ende keiner rausreden.

Das Gewissen meldet sich

Wie kann so etwas wie das Gewissen entstehen? So ein Phänomen kann sich nicht einfach von selbst entwickeln. Denken Sie doch einfach mal darüber nach, woher das Gewissen kommt. Wenn Menschen, die Gott nicht kennen, trotzdem nach seinen Vorstellungen leben, beweisen sie damit, dass Gott ihnen ein Gewissen gegeben hat.

Veränderte Menschen

Gott kann man an seinem Wirken an Menschen erkennen. Damit meine ich nicht nur geänderten Meinungen. Einfach nur eine neue Sichtweise über die Welt zu bekommen ist etwas dürftig. Es geht um die tiefe Veränderung des Charakters. Bis jetzt habe ich noch nichts kennen gelernt, das einen Menschen so verändern kann.

Persönliche Erfahrung

Wer Gott ehrlich sucht, der wird Gott finden. Das ist ein Versprechen. Eine Aussage ist besonders wichtig in diesem Vers: "von ganzem Herzen". Die Einstellung nach dem Motto: "Na ja, schauen wir mal ob es Gott gibt..." wird nicht zum Erfolg führen. Wir müssen wirklich wollen. Dann erst verspricht uns Gott, sich finden zu lassen. Auf diesem Weg entstehen Erfahrungen mit Gott. Diese Erfahrungen sind teilweise sehr persönlich und nicht auf andere Menschen übertragbar. Ein Erlebnis, durch das Sie Gott besser kennen lernen, kann für einen anderen gar nichts bedeuten und umgekehrt. Beweise sind das keine. Man kann es eher mit dem berühmten „Bauchgefühl" vergleichen - es ist jedoch viel mehr.

Jesus


Wie man zu Gott findet? Gott hat den Weg derart einfach gemacht, dass jeder diesen Weg gehen kann. Man muss weder gebildet sein, noch komplizierten Ritualen folgen. Man kann ein guter Mensch sein, ein schlechter, oder ein sehr schlechter Mensch sein. Egal. Zu Gott kann jeder kommen, den es gibt niemand, der ihn nicht nötig hätte. Wir können nicht durch unsere guten Taten oder Spenden oder unser korrektes Verhalten zu Gott finden. Gott kennt uns doch mit all unseren Schwächen und Fehlern.

Es ist so einfach, dass viele Menschen es nicht glauben können. Ein interessante Behauptung dazu von Jesu: „Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen." Damit gab sich aber sein Jünger Philippus nicht zufrieden: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns". Jesus antwortete: „So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus?"

Philippus möchte von Jesus die Frage beantwortet haben, die wir in diesem Artikel stellen: Zeige uns den Vater! Wie können wir Gott erkennen? Jesus sagt ihm ganz klar: Schaut mich an! So lange bin ich schon bei euch, und du weisst immer noch nicht wie der Vater ist? Mit anderen Worten: Durch Jesus können wir Gott erkennen.

Mehr zum Thema: Wie kann ich Gott finden?
Noch mehr Artikel über Gott

Autor: Bruno Graber
Quelle: Livenet.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige