Spiritualität

Wie ist Gott?

Zoom
Wie ist Gott wirklich? Allein schon die Frage klingt anmassend. Wer soll das schon wissen? Ist Gott nicht unergründlich? Deshalb halten ihn viele Menschen für ein weit entferntes Wesen oder eine unbekannte Kraft, irgendwo im Universum. Ist Gott wirklich nicht fassbar?

Im Brockhaus wird «Gott» als «über Raum und Zeit, Leben und Tod, Welt und Geschichte 'thronendes', sie schaffendes, erhaltendes und zerstörendes, sie lenkendes und regierendes Wesen, mit absoluter Macht» definiert. Da kommen wir der Sache schon etwas näher. Aber woher bezieht der Brockhaus diese Infos über Gott?

Gott hat sich beschrieben

Was glauben Sie, wie Gott ist? Würde ein solches weises Wesen keine Hinweise hinterlassen, durch die er sich selbst zu erkennen gibt? Die Bibel beansprucht, dass die Berichte, welche dort aufgezeichnet sind, von Gott stammen. Seine Wesensart, seinen Willen, seinen Charakter und seinen Plan für das Universum und die Menschheit werden darin beschrieben. Gott ist da nicht religiös oder nett, auch keine eingebildete Idee und schon gar nicht eine abstrakte Vorstellung unseres Verstandes. Nur was Gott über sich selbst verrät, kann man wissen. Deshalb ist es so wichtig, dass wir – anhand der Bibel – nachdenken, wie und warum sich Gott so beschreibt.

Eine der Eigenschaften Gottes ist beispielsweise «Licht». Oder Gott wird als ewig, unvergänglich und unsichtbar beschrieben. Er gilt in diesen Aufzeichnungen auch als gerecht, allmächtig und kreativ.

Gott ist ehrlich

So wie eine aufrichtige Person auch sagt, was sie über uns denkt, so sagt auch Gott klar, was ihn bewegt; nur mit dem Unterschied, dass er immer ehrlich ist. Alles, was er über sich sagt, ist zuverlässig. Auf Gott kann man sich verlassen. Er meint, was er sagt. Was er verspricht, das hält er.

Deshalb sind diese Eigenschaften von Gott so wichtig. Gott wird mehrfach als gut beschrieben. Gott ist Liebe und voller Barmherzigkeit. Die Bibel behauptet, dass diejenigen, die Gott kennen, durch ihre Ausstrahlung für andere identifiziert werden können, weil Gott Liebe ist.

Gott zeigte sich den Menschen

Gott ist deshalb weder weit entfernt noch desinteressiert an uns. Die Liebe ist die grundlegendste Charaktereigenschaft seiner Wesensart. Der wichtigste Hinweis, durch den sich Gott gezeigt hat, wie er ist, war Jesus. Viele unterschätzen das: Jesus war kein gewöhnlicher Mensch. Er war nicht einfach nur ein «guter Mann» oder ein Prophet.

Im Nachrichtenmagazin Newsweek erschien einmal ein Artikel, in dem die verschiedenen religiösen Ansichten über Jesus Christus untersucht wurden. Ein befragter Rabbi hielt ihn für einen Rabbi – einen guten Juden. Muslime betonten, dass der Koran Jesus einen Propheten nennt, wenn auch nicht so bedeutend wie Mohammed. Viele Buddhisten glauben, dass Jesus ein «Erleuchteter» war, während manche Hindus ihn als einen Avatar oder Guru bezeichneten.

In der Bibel finden wir jedoch Aussagen, dass Jesus so ist, wie Gott wäre, wenn er Mensch würde. Und er wurde auch so ein Mensch. Wie ist Gott? Wie Jesus!

Zum Thema:
Mehr über Gott erfahren


Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige