Die Bibel

Wieso sollte ich ein 2000 Jahre altes Buch lesen?

Zoom
Die Menschen haben sich seit dem Anfang nicht verändert. Sie hoffen, scheitern und glauben damals genauso wie heute. Damit spiegelt die Bibel unser Leben. Mehr noch: Sie gibt ganz praktische Ratschläge, wie man es bewältigen kann.

Wie von guter Literatur zu erwarten ist, geht auch die Bibel den grossen Fragen und Themen nach. Sie handelt von Leben und Tod, Hoffnung und Enttäuschung, Liebe und Schicksalsschlägen, vom Bösen, vom Sinn unseres Daseins und vielem mehr. Warum ist die Welt so, wie sie ist? Warum sind wir selber so, wie wir sind? Was liesse sich wie ändern? Die Bibel zeigt Antworten auf diese Fragen.

Realistisch bis ins Letzte

Unsere Welt ist nicht perfekt. Aber wir können lernen, in ihr zu leben. Die Schreiber der Bibel erzählen ganz offen und ehrlich von den verschiedensten Problemen und von menschlichem Versagen. Sie hatten sich dem Leben ausgesetzt, haben dabei Fehler gemacht und stehen dazu. Und sie haben diese Erfahrungen nicht nur für sich selbst gemacht. Heute noch dürfen wir aus ihnen lernen und erkennen, wie man trotzdem im Frieden leben kann – mit sich selbst, mit anderen Menschen, mit Gott.

Originalton statt Gerüchte

Niemand hat es gern, wenn andere Falsches über einen erzählen. Man möchte es umgehend richtigstellen. Genauso ist es bei Gott. Wie viele schräge Vorstellungen existieren nicht über ihn! Aber er will uns sein wahres Bild zeigen, damit wir ihn kennenlernen, wie er wirklich ist.

Eben dafür gibt es die Bibel. Es heisst, sie sei von ihm in-spiriert, ein-gehaucht. Sie entstammt seinem Herzen, wie ein Brief von einer ganz engen Freundin. Wenden wir uns doch am besten diesee Quelle zu, wenn wir Gott ernsthaft suchen, und lesen wir in der Bibel seine eigenen Worte.

«Es geht ja um mich!»

Und lassen wir uns überraschen von der erstaunlichen Entdeckung: In diesem Buch geht’s ja um mich! Um meine ganz persönlichen Nöte, Ängste, Hoffnungen und Wünsche. Man lernt über die Bibel also nicht nur Gott besser kennen, sondern auch sich selber. Die eigene Seele findet einen Spiegel. Denn die Menschen damals waren gar nicht soviel anders als heute.

Kraft zur Veränderung

Wollten Sie schon einmal eine alte Gewohnheit ändern oder ablegen? Dann wissen Sie: Das Wollen ist das Eine; es das dann auch tatsächlich tun, ist oft etwas ganz anderes. Es braucht auch noch die Kraft und Motivation dazu. Aber auch die Bibel lehrt keine Techniken, die direkt zum Erfolg führten. Sie weist einen besseren Weg: den mit Jesus.

Wer sein Vertrauen auf ihn setzt, der hat Zugang zu Gottes lebensverändernder Kraft. «Gottes Geist schafft Leben», sagt Jesus. «Ihr selbst schafft das nicht. Die Worte aber, die ich euch gesagt habe, die sind aus Gottes Geist. Deshalb bringen sie euch das Leben» (Johannes-Evangelium, Kapitel 6). Das geht dann bis weit unter die Oberfläche, bis hinein in unser Innerstes, in unsere Hoffnungen, unser ganzes Sein.

Das Bessere ist der Feind des Guten

Muss man damit jeder Art von Vergnügen abschwören, wenn man Jesus nachfolgen will? Manche meinen das. Aber das stimmt so nicht. Wir geben damit nicht einfach alles Gute im Leben auf. Sondern wir erhalten Zugang zu einer Fülle von Leben, wie sie eigentlich sein sollte. Jesus sagt: «Ich kam, damit sie wahres und ewiges Leben bekommen, ein erfüllteres und besseres Leben als sie es sich je erträumt hatten» (Johannes-Evangelium, Kapitel 10). In der Bibel tut sich eine neue Dimension von Leben auf.
Die Welt bleibt nicht dieselbe

Auf einmal sind Durchbrüche und Veränderungen möglich: fürs eigene Leben und für die Gesellschaft um einen herum. Denn die Bibel ist kein altes verstaubtes Buch, sondern sie steckt voller Kraft! Sie ist wahrhaft revolutionär. Wenn wir tatsächlich unsere Feinde liebten, wie Jesus das gelehrt hat, dann gäbe es keine Kriege mehr. Die Armen hätten zu essen, und in den Familien würde man einander immer gleich vergeben.

Die Bibel zeichnet uns die Welt, wie Gott sie gedacht hat. Sie zeigt aber auch, was falschgelaufen ist und welche Auswege Gott selber parat hat. Sie ist voller Kraft. Wer sich auf ihre Worte einlässt, der erfährt diese Kraft tatsächlich. Denn sie krempelt sein Leben um und kann die ganze Welt verändern.

Zitat: Unentdeckte Kraft

«Aber wenn jedes Gramm Materie diese riesige Energie enthält, warum blieb das so lange unbemerkt? Die Antwort ist sehr einfach: Solange nichts von dieser Energie nach aussen abgegeben wird, kann sie nicht beobachtet werden. Es ist genau so, als ob ein Mann, der märchenhaft reich ist, niemals einen Pfennig ausgibt; da kann niemand wissen, wie reich er ist.»

Nobelpreisträger Albert Einstein in einem Vortrag über die Relativitätstheorie und Atomkraft aus dem Jahr 1946. Es hört sich an, wie wenn er über die Bibel geschrieben hätte ...

Lesen Sie auch:
Die Bibel - Interessante Fakten zum Buch der Bücher
Die Bibel lesen - Wo fang ich bloss an?
Hintergrundinformationen zur Bibel


Quelle: Thelife.com / Bearbeitung Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige