Friedlich zusammenleben
Das wäre was, wenn Menschen friedlich zusammenleben könnten. Doch wie umsetzbar ist Nächstenliebe? Ganz realistisch kommt man da nämlich schnell an seine Grenzen. Wie man trotz aller Menschlichkeit Nächstenliebe leben kann.
Das Auto zur Rettung der Welt
Der Tesla ist ein Auto, mit dem sein Schöpfer Elon Musk nichts weniger als die Welt retten will. Roger Schawinski und Frau Leuthard fahren einen. Musk hat eben sein Modell 3 vorgestellt. Doch was hat Tesla mit Gott zu tun?
Regisseur Woody Allen:
Erfolgs-Regisseur Woody Allen ist überzeugter Atheist. Doch er bezeichnet ein Leben ohne Gott als hoffnungslos und traurig. In einem Interview sprach der Filmemacher über seine Weltanschauung.
Kuno an der Explo
«Mundgeruch entsteht, wenn Essensreste zwischen den Zähnen hängen bleiben und dann von Fäulnisbakterien zersetzt werden», führte Matthias «Kuno» Kuhn an der Explo seine Google-Recherche aus, um dann gleich zu bekennen: «Ich hasse Mundgeruch!»
Beim G.O.D. Kuba erreicht
Eine Million Traktate wurden im Rahmen des Global Outreach Days 2015 auf Kuba verteilt. Eines von ihnen erreichte Norge, der unter seiner Aggressivität und Alkoholabhängigkeit litt. Als er die Broschüre las, begann die Veränderung in seinem Leben.
Begegnung am Jugendabend
DMG-Redaktor Theo Volland hatte bei einem Jugendkreis in Süddeutschland ein Erlebnis, das ihn sehr aufwühlte. Er traf einen afghanischen Jungen, der ihm seine Geschichte erzählte - eine Geschichte, die ihn noch länger beschäftigen sollte.
Ich und Gott
Eine «persönliche Beziehung zu Gott» haben ist eine weit verbreitete christliche Formulierung. Aber was bedeutet es, eine Beziehung zum Schöpfer des Universums zu haben? Und warum fühlt sie sich manchmal so unpersönlich an?
Wie der Prophet Elia
Ein Sommer mit wenig Sonne wie heuer kann schon mal aufs Gemüt schlagen. Wenn es dann auch noch in Beziehungen kriselt und viel Arbeit wartet, kann es zu viel werden. Doch das ist nicht das Ende; auch die stärksten Propheten waren manchmal depressiv.
Sein statt Tun
Man sollte mehr beten. Man sollte vollmächtiger beten. Und ausserdem sollte man auf eine Art beten, die Gott gefällt. Unsinn, behauptet Trevor Miller und unterstreicht: Bete. Und bete wie du kannst, nicht wie du nicht kannst.
Die letzte «Seligpreisung»
Wer nach Gottes Willen lebt, wird Probleme bekommen. Aber gerade darum ist er «glücklich zu preisen». Das verstehe, wer will – oder?

Information

Anzeige

Anzeige