BamS-Osterumfrage

Fussball-Profis werben für ihren Glauben

Woran glauben Promis aus Show, Sport und Politik sowie «Normalos» aus Deutschland? Das wollte die «Bild am Sonntag» (BamS) zu Ostern wissen. Viele der 50 Befragten beschrieben sehr allgemein, was ihnen im Leben Halt gibt – doch einige Promis wiesen ganz konkret darauf hin, dass Jesus das Zentrum ihres Lebens ist. Zu ihnen gehören auch diese Fussball-Profis.

Zoom
Davie Selke
Der Herta BSC-Profi Davie Selke sagte etwa: «Als Christ glaube ich zu einhundert Prozent an Jesus und bete oft. Das gibt mir viel Kraft.» Einer seiner Mentoren und Inspirationen sei dabei Bundesliga-Mentaltrainer und Autor David Kadel, mit dem er sich regelmässig austausche.

Zoom
David Kadel
David Kadel selbst erklärte bereits vor einiger Zeit, dass der christliche Glaube gerade den Profis helfe, stark zu sein. «Deswegen gibt es ja gerade diese faszinierende Entwicklung, dass der Glaube an Jesus in unserer Gesellschaft immer weniger eine Rolle spielt, dagegen im Profi-Fussball immens am Wachsen ist», so David Kadel im Interview mit dem Pro-Medienmagazin.

Alabas Lebensmotto aus dem Philipperbrief

Genau das zeigt sich nicht nur in der BamS-Umfrage, sondern auch auf den Sozialen Medien. Der Österreicher und Bayern-Star David Alaba etwa spricht regelmässig auf Sozialen Medien von seinem Glauben. Gegenüber der BamS sagte er: «Ich glaube an Gott und mache mir immer wieder bewusst, dass er für mich da ist und mir Kraft und Intuition schenkt.»

Sein Lebensmotto komme ebenfalls aus der Bibel, und zwar aus dem Philipperbrief, Kapitel 4, Vers 13: «Alles vermag ich durch den, der mich stark macht.»

Ostern ist Cacaus wichtigster Feiertag

Auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Cacau, der heute als Integrationsbeauftragter beim DFB tätig ist, wurde von der BamS befragt. «Ich als Christ glaube an das ewige Leben. Darum ist Ostern für mich der wichtigste Feiertag im Jahr. Wir feiern die Auferstehung von Jesus. Als Christen macht uns dies Hoffnung für die Zukunft nach dem Tod.»

Gebet gibt Beckenbauer Stärke

Zoom
Franz Beckenbauer
Fussball-Ikone Franz Beckenbauer war ebenfalls unter den 50 Promis der BamS-Osterausgabe. Wie schon in der Vergangenheit, sprach er auch jetzt Klartext über seinen Glauben: «Ich bin Katholik. Das steht nicht nur in meinem Pass, ich lebe auch nach christlichen Werten. Dazu gehören selbstverständlich auch das Gebet und der Kirchenbesuch.»

Wie wichtig ihm das Gebet ist, sagte er bereits in einem Interview vor zehn Jahren. Damals noch Präsident des FC Bayern, erklärte Beckenbauer in der BILD-Weihnachtsumfrage 2008: «Ich bete jeden Tag das Vaterunser. Es hilft mir bei der Bewältigung der täglichen Aufgaben und für meine Familie da zu sein. Es ist für mich das Gebet der Gebete, es gibt mir Kraft und Stärke.»

Zum Thema:
Den Glauben dieser Fussball-Profis kennenlernen
«Was macht dich stark?»: 13 Fussball-Helden sprechen über Gott
Der FIFA zum Trotz: WM-Fussballspieler sprechen über Gott
Damit erreicht er fünf Millionen Leute: Fussballprofi David Alaba liest aus der Bibel vor

Datum: 26.04.2019
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / promisglauben.de

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige