Nach Schnellboot-Unfall
Molly Miltenberger Murray lebt als Pastorenfrau in Schottland. Das ist nicht selbstverständlich. Als Teenagerin wurde sie von einem Schnellboot getroffen. Ihre Überlebenschancen waren gering.
Der Mann ohne Arme und Beine
Der australische Motivationsredner Nick Vujicic ermutigt Personen, die Rückschläge erlebt haben. «Lass dich von der Angst nicht zurückhalten!» Vujicic ist überzeugt, dass Angst sogar mehr blockieren kann als eine körperliche Behinderung.
Neu im Guinness Buch der Rekorde
Arthur Blessitt (74) geht noch immer mit seinem Kreuz von Land zu Land und erzählt von Jesus. Seit 1969 ist er unterwegs. Nun erscheint er im «Guinness Buch der Rekorde» für die längste Pilgerreise der Welt.
Ein Mörder bereut
Am 19. Mai 2008 ersticht Hans-Martin R. seine Ehefrau. Er wird daraufhin zu lebenslanger Haft wegen heimtückischen Mordes verurteilt. Der ehemalige Landeskirchenmusikdirektor der bayerischen Kirche blickt zurück und spricht über Schuld und Vergebung.
Jeder Reformierte ist gefragt
«Mit 40 Thesen auf dem Weg» fordert der Schweizerische Evangelische Kirchenbund Alt und Jung heraus, einzeln oder in Gruppen darüber nachzudenken, was evangelischer Glaube heute bedeutet und daraus Thesen zu erstellen.
Oft gehört, neu verstanden
Wenn Menschen einen Text für ihre Hochzeit suchen, stossen sie häufig auf diesen Text. Er ist ein Höhepunkt der Weltliteratur, unbestritten – aber viele vergessen, dass es hier nicht um ein rosarotes Ideal, sondern um die harte Wirklichkeit geht.
Was wir glauben
Immer wieder bekennen Menschen, dass Gott für sie Trost, Beistand und Hilfe ist; ein Freund, der nicht nur in guten Zeiten da ist. Auch einige prominente deutsche Persönlichkeiten haben das so erlebt.
Es gibt mehr ...
Sein Buch über Engel hat Peter Schulthess viel Aufmerksamkeit und zahlreiche neue Geschichten beschert. Er hat sie in einem neuen Buch zusammengefasst.
Wenn Angriffe kommen
Es ist eine Situation, die jeder Glaubende kennt: man wird angegriffen. Das kann aus persönlichen oder «geistlichen» Gründen geschehen. Die grosse Frage ist: wie verhalte ich mich?
Gott liebt die Taliban
Ein Radio-Sender ist schier überfordert: Jahrelang reagierten pro Monat rund sechzig Paschtunen auf die christlichen Programme. In kurzer Zeit stieg das Interesse, es wuchs auf Hunderte, dann auf Tausende, die mehr wissen wollen.

Information