Politik und Glaube
Es gehört zum Kern demokratischer Gesellschaften, dass Menschen frei denken und sich frei entscheiden können. Das gilt auch für den Glauben an Jesus.
Wie beim GPS
So ein Navigationssystem ist eine praktische Sache. Man stellt das Ziel ein und eine freundliche Stimme sagt, wo man durchfahren muss. Fahren müssen wir immer noch selbst, aber wir können ziemlich sicher sein, dass wir ankommen.
Zeit für eine Kurskorrektur
Mich nervt so viel! ... Ich wurde echt mies behandelt! ... Das ist eine Zumutung! ... Warum passiert das (immer) mir? ... So vieles muss ich! ... Das ist so unfair! – Kennen Sie solche Gedanken?
Eine Zäsur im Leben
Wenn sich eine neue Herrschaft etabliert, ist das eine Zäsur und hat gravierende Folgen. Für die einen verbinden sich damit Hoffnungen, andere haben Befürchtungen oder gar Angst.
Beten: dafür oder dagegen?
Die Geschichte ging vor Jahren durch die Medien: Nachdem die Bewohner des Walliser Dorfes Fiesch vor über 300 Jahren den Papst baten, gegen die Ausdehnung des Aletschgletschers zu beten, kehrten sie das Anliegen nun um. Was soll Gott da tun?
Wiederkunft von Jesus
Der Glaube daran, dass Jesus wirklich wiederkommt, scheint heutzutage in unseren Kirchen eine Nebensächlichkeit geworden zu sein. Die Bibel regt uns an zahlreichen Stellen jedoch ganz klar zum Leben in der Naherwartung an!
Allzumal Sünder?
Interessantes Detail am Rande beim Durchstöbern von Pressemeldungen: Die Stadt Blackpool in England muss sich auf richterliches Geheiss hin entschuldigen, weil sie Plakate einer Veranstaltung von Franklin Graham aus öffentlichen Bussen entfernte.
Römer, Palästinenser, Brite oder Türke?
Jesus Christus war Jude. Doch bezüglich der Nationalität wird es spannend. Zu seiner Lebenszeit war der Judenstaat römisch besetzt. Heute gehört das Gebiet wieder Israel, während seine Geburtsstadt palästinensisch verwaltet wird.
Einmal oder immer wieder?
Mit dem Tod von Jesus wurden alle unsere Sünden vergeben, die der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Warum spricht Jesus dann im «Vater unser» davon, jeden Tag neu um Vergebung zu bitten?
Im Vergleich mit den anderen
Sich mit anderen zu vergleichen, kann einen innerlich zerstören. Dennoch ist es ein Übel, dem wir Menschen immer wieder verfallen. Doch es gibt eine Möglichkeit, den Fokus zu ändern.

Information

Anzeige

Anzeige