Allianzgebetswoche 2016
Vom 10.-17. Januar stehen Christen auf der ganzen Welt im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammen und beten für aktuelle Anliegen. In diesem Jahr steht das Gleichnis des verlorenen Sohnes im Zentrum. Livenet publiziert täglich einen Gedankenanstoss.
Allianzgebetswoche 2016
Vom 10.-17. Januar stehen Christen auf der ganzen Welt im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammen und beten für aktuelle Anliegen. In diesem Jahr steht das Gleichnis des verlorenen Sohnes im Zentrum. Livenet publiziert täglich einen Gedankenanstoss.
Zwischen den Jahren
Der Weihnachtstrubel ist vorbei, das neue Jahr hat noch nicht begonnen. Jetzt ist genau die richtige Zeit, eine Verschnaufpause einzulegen. Sich die Freiheit herauszunehmen, einfach im Hier und Jetzt zu sein. Und dabei Gott nahe kommen.
Streik endet unerwartet
Gerade in Notsituationen wird schnell gebetet: Gebet für Heilung, Gebet in finanziellen Schwierigkeiten, Gebet für die Lösung politischer Konflikte, ... – aber Gebet zum Beenden eines Busfahrer-Streik? Genau das tat ein Polizist in Hondura.
6 Uhr morgens – seit 35 Jahren
Für eine Kirche in Südkorea ist es nicht genug, am Sonntag Gottesdienste abzuhalten. In der Myungsun Church in Seoul kommen jeden Morgen ab 6 Uhr Tausende zum Frühgebet zusammen – und das seit 35 Jahren.
Wunder-Baby Paisley Hatfield
Die Eltern der dreimonatigen Paisley Hatfield rechneten mit dem Schlimmsten: einem bösartigen Tumor im Hirn ihrer kleinen Tochter. Die überzeugten Christen initiierten Gebetsketten mit Freunden und Verwandten – und das Wunder geschah.
Praybox
Egal ob Mathearbeit, Liebeskummer oder eine Erkältung: Für alles kann gebetet werden, auch online. Auf praybox.net können Jugendliche ihre Sorgen anonym teilen und füreinander beten.
Johannes Hartl
Voll Glauben − mitten im Gegenwind des Zeitgeists − klingt anstrengend. Dementsprechend wohltuend sind die Lockerheit, Gelassenheit und Präzision, mit denen Dr. Johannes Hartl, Gründer des Gebetshauses in Augsburg (DE), den Weg weist.
Pray for Paris
Eben hiess es noch «Je suis Charlie», jetzt will die Welt «Pray for Paris». Ein deutlicher Fortschritt, scheint es einem. Aber ist das Gebet wirklich so eine letzte Notlösung, wenn gar nichts mehr geht?
ERlebt
Ein Schulungstag Ende November in Olten will die Bedeutung der Totenauferweckung und Heilung ins Zentrum rücken. Elisabeth Blaser hat nach ihrer eigenen Beschreibung selbst erlebt, wie aufgrund ihres Gebets jemand vom Tod zurückkam.

Information

Anzeige

Anzeige