Einladung zum Fest der Gemeinschaft

Zoom
Sehnst du dich nach dem kräftigen Arm des Bruders, der liebevollen Umarmung der Schwester? Weihnachten ist das Fest der Gemeinschaft, weil Gottes Sohn einer von uns wurde. Freue dich an aller Freundschaft - und suche Menschen auf, um ihnen Freundschaft zu schenken.

Glanzvoll bei den Hirten, unsichtbar an der Krippe sind die Engel da. Ihr Licht überstrahlt eine neue Form von Gemeinschaft, die Gott selbst stiftet: Er ist mit seiner Liebe Mensch geworden, um die Menschen zu retten. Zu retten aus ihrem Eigensinn, ihrer Verbohrtheit, die sie von ihm und voneinander trennt. Sie gehören zusammen, da Gott sich in Jesus Christus zu ihnen gesellt.

Bist du allein, lass eine Kerze leuchten, als Zeichen dieser lichtvollen Gemeinschaft. Bleib nicht, wo du bist, bleib nicht im Konsumgetümmel.

Gott schenkt uns Gemeinschaft, in der uns ganz wohl sein kann, die tiefer gründet als in menschlichen Gemeinsamkeiten. Fröhliche Weihnachtszeit - weil sich Christus zu uns kehrt, unser Bruder wird und wir einander deswegen als Brüder und Schwestern erkennen dürfen.

Freunde sind wir nicht durch gemeinsame Erfolge oder motivierende Pläne, sondern in der Freude darüber, dass uns etwas Kostbares verbindet, gewichtiger als alles, was uns auseinander gebracht hat.

An Weihnachten hat uns Gott seine Gunst erwiesen - das verbindet und richtet uns auf, macht uns froh und grosszügig. Es hilft uns, andere in die Gemeinschaft einzuladen.

Link zum Thema: Das Weihnachtsdossier von Jesus.ch

Datum: 23.12.2008
Autor: Peter Schmid
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige