„Vielen Patienten geht es in der Weihnachtszeit schlechter“

Zoom
Martin Jost.
Martin Jost ist Arzt für allgemeine Medizin FMH und Autor mehrerer Bücher. Er beschäftigt sich mit Sinnfragen, Ethik, Genetik, Sterbehilfe und theologischen Fragen.

Was gefällt Ihnen an Weihnachten?
Mir gefällt, dass ein Licht im Dunkeln aufleuchtet, dass die Stimmung manchmal besinnlicher ist.

Was nicht?
Mich belastet, dass es vielen meiner Patienten in der Weihnachtszeit schlechter geht, die Depressionen – und wahrscheinlich auch die Selbstmordversuche nehmen in dieser Zeit zu.

Was würden Sie Jesus zu Weihnachten schenken?
Ein materielles Geschenk steht überhaupt nicht zur Diskussion. Es ginge vielmehr in Richtung mehr Vertrauen und Hoffnung.

Wo wünschen Sie sich, dass Jesus heute eingreifen würde?
Da ergibt sich die Qual der Wahl: ich wünschte mir sein Eingreifen überall, wo Menschen Gewalt angetan wird, wo Krieg und Verfolgung herrscht, insbesondere wünschte ich mir mehr Bewahrung für Gläubige, die verfolgt werden.

Auf welche Frage möchten Sie gerne eine Antwort finden?
Warum nur eine Frage? Von grosser Priorität für mich, wäre es zu erfahren, wie Jesus mit Menschen umgeht, die nie etwas von ihm gehört haben.

Das Wichtigste, was Menschen über Jesus wissen müssen?
Dass es ihn gegeben hat, dass er wirklich Gottes Sohn ist, dass er uns erlöst hat und dass er wiederkommen wird.


Autor: Bruno Graber
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige