Beten - vom Staat verordnet

Der «Eidgenössische Dank, Buss- und Bettag» gehört zu den fünf höchsten Feiertagen in der Schweiz. Er wurde vor über 150 Jahren eingeführt; allerdings nicht von der Kirche, sondern von der Regierung.

Das Verhältnis zwischen Staat und Religion hat sich inzwischen verändert. Christliche Rituale werden heute immer weniger praktiziert oder gelten gänzlich als Privatsache. Trotzdem konnte sich der staatliche Bettag bis heute behaupten und bringt die Schweiz jedes Jahr dazu, sich auf ihre christlichen Wurzeln zu besinnen.

 
Büsst die Schweiz wie die UBS?
Danken und beten mag angezeigt sein - aber Busse tun? Das UBS-Debakel wirft ein grelles Licht auf den eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag. Und hilft uns vielleicht, ihn 2008 bussfertig zu... (Peter Schmid) 
 
SEA-Bettagsaufruf: Beten für die Jugendlichen - und Vorbild sein
Die Botellones, die Massenbesäufnisse Jugendlicher auch in der Schweiz, schrecken auf. Statt zu jammern und die Jugend zu verurteilen, sieht die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) darin eine... 
 
Bundesrat Merz über prägende Werte: «Die Bibel bedeutet mir sehr viel»
Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag am 16. September bietet Gelegenheit, sich mit einem Gebet an Gott zu wenden. Für den Schweizer Finanzminister Hans-Rudolf Merz ist das Gebet der Ausdruck... (Andrea Vonlanthen)  
 
Zum Dank-, Buss- und Bettag: Busse ist anders als du denkst
Dank- und Bettag. Okay, meinetwegen. Aber Busstag? Da denkt man an Bussgeld, Strafe abbüssen, Bussübungen und dergleichen. Wann hast du die letzte Busse bezahlt? Tat weh, nicht wahr? Bei Busse... (Jens Kaldewey)  
 
«Wir sollten den Dank-, Buss- und Bettag neu beleben»
„Wir müssen uns den Benachteiligten in unserer Gesellschaft mehr zuwenden“, ist Hanspeter Nüesch überzeugt. Der Leiter von „Campus für Christus Schweiz“ äussert sich zu den Bedrohungen des Landes.... (Andrea Vonlanthen)  
 
„…wenn wir uns vornähmen, einmal dankbar zu sein“ – ein Blick in Bettagsbotschaften 2006
Mandate haben die Gnädigen Herren der alten Eidgenossenschaft vor der Zeit Napoleons erlassen. Das Wort bleibt im Gebrauch: Zum Bettag lassen sich kantonale Kirchenleitungen und sogar einzelne... (Peter Schmid) 
 
Bettag – vor 3000 Jahren
Dass Staatsmänner in der Öffentlichkeit beten, ist aus der Mode gekommen. Das Gebet wurde in die Kirche und ins Kämmerchen geschoben. Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag lädt ein zum... (Peter Schmid) 
 
Nationalrat Ulrich Giezendanner: Die Schweiz und der Bettag
Er kämpft lautstark für die freie Marktwirtschaft, die KMU-Betriebe und gegen neue staatliche Ansprüche. Doch Nationalrat Ulrich Giezendanner ist auch ein intensiver Beter. Eine Begegnung dem... (Andrea Vonlanthen) 
 
Zum Dank-, Buss- und Bettag
Der Dank- Bitt und Busstag wurde aus dem Judentum ins Christentum übernommen und vor über zweihundert Jahren das erste mal gefeiert. Man dankte, tat Busse und Betete für seine Anliegen, aber auch für... (Iris Muhl) 
 
Warum beten wir – und nichts passiert?
Was motiviert uns eigentlich, wenn wir uns an Gott wenden? Der ugandische Pastor und Gebetsleiter John Mulinde stellte an den Thuner Gebetstagen am 1. September die Selbstbestimmung des Menschen in... (Peter Schmid) 
 
John Mulinde in Thun: Was bewegt uns zu beten?
Beten wir, dass Gott zum Zug kommt – oder beten wir, damit unsere Probleme gelöst werden? Der ugandische Gebetsleiter und Autor John Mulinde warf in Thun diese Grundfrage des christlichen Lebens auf... (Peter Schmid) 
 
Beten für die Schweiz
Rund 3000 Menschen haben sich in Gunzgen bei Olten zum fünften nationalen Gebetstag für die Schweiz zusammengefunden. Sie beteten individuell, in Gruppen und im Plenum für alle Bereiche der... 
 
Der Ruf zur Umkehr
Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag wurde vom Staat eingesetzt im Bewusstsein, dass an Gottes Segen alles gelegen ist und dass auch «Schicksalsschläge» aller Art, inklusive Krankheitsepidemien... 
 
„Wir sind die Reichsten der Welt“
Jawohl, die Weltbank hat Recht: Wir sind die Reichsten, und weil wir es in einem Land mit wenig Rohstoffen so weit gebracht haben, darf das auch sein. – Positive Gedanken eines selbstbewussten... (Peter Schmid) 
 
Bundespräsident Samuel Schmid: «Selbstverständlich hat der Bettag einen Sinn!»
Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag ist für Bundespräsident Samuel Schmid ein besonderer Feiertag. Im «idea»-Interview, dass hier in gekürzter Form wiedergegeben wird, äussert er sich zum Sinn... 
 
Landeskirchen und Evangelische Allianz zum Bettag
In den Aufrufen zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag weisen die kantonalen Landeskirchen auf aktuelle Aufgaben und gesellschaftliche Spannungsfelder hin. Die reformierte Kirche... (Peter Schmid) 
 
Stolz, ein Christ zu sein!
In einigen Tagen ist der Eidgenössische Dank-, Buss und Bettag. Nicht wenige finden diesen Gedenktag überflüssig. Doch an diesem Tag sind wir aufgerufen, über unseren Staat und sein Volk... 
 
Drei Sätze zum Gebet
Beten liegt im Trend. Elf Personen sagten hier, was ihnen das Gebet bedeutet. Gebet ist für mich ein nie aufhörendes Gespräch mit meinem Schöpfer und Vater und meinem... (Daniel Gerber) 
 
Bettagsaufruf der SEA: An Katastrophenopfer und Arme denken
Die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) ruft anlässlich des eidgenössischen Dank-, Buss, und Bettages zum Gebet für Arme und Notleidende auf. Schweizerinnen und Schweizer sollen insbesondere... 
 
Die Armut in der Welt am Bettag zur Sprache bringen
Gegen die weltweite Armut muss mehr getan werden. Handeln beginnt im Herzen. In Abstimmung mit der Schweizerischen Evangelischen Allianz hat die Aktionsgemeinschaft StopArmut 2015 ein Dossier... (Peter Schmid) 
 
Vergeben und vergessen?
Eine geläufige Vorstellung ist, dass Gott sauer auf die Menschen ist und es kaum erwarten kann, sie für ihre Sünden zu bestrafen. Die Wahrheit ist, dass Gott den Menschen vergibt, wenn sie es... (Bruno Graber)
 
Bern: Staat und Kirche für Stärkung des Bettags
Sowohl der Berner Regierungsrat Werner Luginbühl als auch Samuel Lutz, Präsident der reformierten Landeskirche begrüssen Bestrebungen, den Bettag wieder stärker zu einem Tag der Besinnung und der...