Der Tag danach
Herzlich willkommen im neuen Jahr! Sie sind noch etwas müde von der Silvesterfeier? Und merken gerade, dass Sie trotz guter Vorsätze noch der oder die Gleiche sind wie 2018? Die gute Nachricht für Sie: Es gibt auch am Tag danach Grund zum Feiern.
Zum Jahreswechsel
«Ab sofort werde ich weniger Schokolade essen!» Zum Jahreswechsel werden massenhaft gute Vorsätzen formuliert. Und fast ebenso viele sind im Februar schon wieder vergessen. Sind gute Vorsätze auf jeden Fall zum Scheitern verurteilt?
Komme, was wolle
Silvester steht an und damit all die Emotionen, die der Jahreswechsel auslöst. Hoffnung, Angst, Ungewissheit, Freude, Trauer... Doch ganz gleich, was Sie im neuen Jahr erwartet: Wir haben zehn Mutmacher, die helfen, in ein neues Jahr zu starten.
Die besten Vorsätze
Zu Beginn des neuen Jahres werden gute Vorsätze gefasst: Abnehmen, Sport treiben, sich mehr Zeit für Gott nehmen. Die meisten von ihnen wereden wir nicht einhalten. Doch es gibt noch eine andere Art von Vorsätzen, die einen Versuch wert sind.
Besorgt ins neue Jahr?
Schauen Sie skeptisch oder besorgt auf das neue Jahr? Zuversicht zu haben fällt vor allem dann schwer, wenn man sich allein fühlt und nicht weiss, was die Zukunft bringt...
Bereit für das, was kommt?
Neue Dinge mag eigentlich jeder. Nur beim neuen Jahr sind manche zögerlich. Weil man nicht so genau weiss, was auf einen zukommt. Wie man das neue Jahr voll Zuversicht und Vorfreude starten kann.
Neujahr 2016: Doris Lindsay
Ein neues Jahr mit vielen Möglichkeiten und Herausforderungen liegt vor uns. Livenet fragt Persönlichkeiten aus Gemeinden und Werken, was sie vom Jahr 2016 erwarten. Den Anfang macht Doris Lindsay, Missionarin in Südafrika.
Jahreswechsel
Der Abstand zwischen dem 31. Dezember und dem 1. Januar ist auch nicht grösser als der zwischen anderen Tagen. Trotzdem nehmen wir ihn viel eher als Einschnitt wahr, als Schwelle zwischen «nicht mehr» und «noch nicht».
Bereit für den Jahreswechsel?
Das Silvestermenü steht. Das Rezept für die Feuerzangenbowle liegt bereit. Aber haben Sie auch an die Anleitung für ein gutes, neues Jahr gedacht? Keine Sorge, natürlich haben wir etwas für Sie parat…
Zwischen den Jahren
Der Weihnachtstrubel ist vorbei, das neue Jahr hat noch nicht begonnen. Jetzt ist genau die richtige Zeit, eine Verschnaufpause einzulegen. Sich die Freiheit herauszunehmen, einfach im Hier und Jetzt zu sein. Und dabei Gott nahe kommen.

Information

Anzeige

Anzeige