Australien: Satanisten planen Halloween-Ritual

Wie die australische "Courier Mail" berichtete, kündigten Satansjünger an, am diesjährigen Halloweenfest in Brisbane Rituale und Zeremonien abzuhalten. Polizei und Vertreter der christlichen Kirche sind durch die Ankündigung alarmiert.

Per E-Mail forderte die, in den USA als Kirche anerkannte Vereinigung "Church of Satan" australische Anhänger dazu auf, sich am 31. Oktober bei einer geheimen "Grotte" in Brisbane einzufinden.

In Anbetracht der Ankündigung einer Reihe von satanischen Ritualen am Halloweenabend, will die Polizei verstärkte Kontrollen durchführen und Satanisten überwachen.

Steckt noch mehr hinter Halloween?

Halloween ist ein äusserst bedeutsamer religiöser Termin - für Satanisten, Hexen und andere Okkultisten. Halloween ist die Zeit des Jahres, in der die höchste Anzahl an satanisch-okkulten Ritualverbrechen stattfindet,", sagt Jack Roper, Okkultismus-Forscher aus Milwaukee.

Die Frau eines Polizei-Kaplans aus Monterey/USA sagt: "Die Polizei gibt zu, dass in den Vorgebirgen an der Küste während Halloween Massen Erwachsener und Kinder hoch in die Berge ziehen und dem Teufel Opfer bringen..."

In einer Studie über Halloween, von Elizabeth Jordaan (Jeriocho Walls International) wird behauptet: Satanisten haben die Druidischen Feiertage übernommen und feiern Halloween wie folgt:

22. bis 29. Oktober - Satanisten beginnen die Opfervorbereitungen

30. Oktober - Satanischer Feiertag (Satanic High Day) - Bezug auf Halloween mit Menschenopfer.

31. Oktober - All Hallow's Eve (Abend von Halloween) - Blut- und Sexualrituale mit Dämonen, Tier- und Menschenopfer.

Quellen: Courier Mail/Paranews/Livenet


Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige