Künstlicher Gegensatz
Die traditionelle Lesart von «Gesetz contra Evangelium» hat einen antijüdischen Unterton. Die «Neue Perspektive auf Paulus» hat damit aufgeräumt.
Der Maler der Reformation
Lucas Cranach der Ältere war der wichtigste Künstler der Reformation. Auf sein Wirken geht der Wittenberger Reformationsalter zurück oder das weltbekannte Gemälde, das Martin Luther zeigt.
Er überlebte Auschwitz
Einst überlebte Branko Lustig sowohl das Todeslager in Auschwitz wie auch jenes in Bergen-Belsen. Später machte er in Hollywood Karriere – unter anderem produzierte er «Schindlers Liste». Den dafür erhaltenen Oscar schenkt er nun dem Holocaustmuseum.
Geistliche Vorreiterrolle
Beim diesjährigen «Runden Tisch Evangelisation» der Lausanner Bewegung in Berlin bezeichnete Johannes Krug die Stadt Berlin als «Probebühne des Protestantismus». Er unterstrich damit die geistliche Vorreiterrolle der deutschen Hauptstadt.
Verse aus dem Leviticus
Dank 3D-Technik konnten israelische Wissenschaftler eine verkohlte, 1'500 Jahre alte Schriftrolle lesen. Es ist nach den Qumran-Rollen der älteste Bibel-Text, der aufgetaucht ist.
Hier wirkte Johannes der Täufer
Die Taufstelle Jesu am Jordan-Ufer wird in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stätte sei landschaftlich und kulturell bedeutsam, wie das Unesco-Komitee entschied.
Erstaunliche Entdeckung
Jesus kommt im Koran vor. Bei genauem Lesen ist er der einzige Mensch im Koran, der ohne Sünde ist. Und Sura 3 dokumentiert, dass Jesus von einer Jungfrau abstammt.
Kanzel statt Kult
Moses Chinyama war in einem Kult in Simbabwe grossgezogen worden, dem er eng verbunden war. Doch dann änderte er seine Ansicht. Hinterher spricht er von einer Umklammerung. Heute versucht er, andere aus den Fesseln zu kriegen.
Zum Ramadan
Die Anzahl Muslime wächst im deutschsprachigen Europa und so hat sich auch Livenet mit dem Koran beschäftigt und dabei eine wunderbare, packende Entdeckung gemacht; gerade auch für Muslime.
«Ausreichend ähnlich»
An den dreitägigen Studientagen «Glaube und Globalisierung» an der Universität Fribourg stellte sich Professor Miroslav Volf (Yale/USA) der wichtigen Frage, ob Muslime und Christen grundsätzlich über den gleichen Gott miteinander reden können.

Information

Anzeige

Anzeige