Ulrich Parzany nimmt Stellung
Bischof Martin Heins Gleichstellung des islamischen und christlichen Gottes stiess Ende November auf Kritik, u.a. vom ehemaligen ProChrist-Leiter Ulrich Parzany. Gegenüber Livenet präzisiert er die Gründe, warum er dem Bischof widersprochen hat.
Bibel vs. Koran
Immer wieder suchen religiöse Menschen im Wunsch nach Toleranz und Frieden das Miteinander. Insbesondere nach tragischen Ereignissen werden gemeinsame Gottesdienste für Muslime, Juden und Christen veranstaltet – betet man doch denselben Gott an?
«YoHeWaH»
Laut Häuptling Joseph Riverwind bestehen einige erstaunliche Parallelen zwischen dem jüdischen Volk und einigen indianischen Stämmen. Dies wirft die Frage auf, ob die Indianer zu Israels verlorenen Stämmen gehören.
Zentralafrikanische Republik
Christen in der von Terror gebeutelten Zentralafrikanischen Republik haben ihren Feinden vergeben, statt sich zu rächen. So konnten sie zum Frieden beitragen.
Auf der Pilgerfahrt
Als die Saudi-Araberin Muminah* in Mekka einen Traum von Jesus hat, ist sie verwirrt: Ist der Islam etwa nicht die einzige Wahrheit, wie man ihr immer eingetrichtert hat? Wieder zu Hause macht sie sich auf die Suche nach Antworten – und findet sie am
Frieden statt Hoffnungslosigkeit
Shapoor Ahmadi kommt als Flüchtling aus dem Iran nach England, doch in der neuen Heimat geht es ihm sehr schlecht. Er ist einsam, hoffnungslos und ohne Vision. Dann erlebt er Weihnachten und plötzlich ändert sich sein Leben.
«Gib Jesus eine Chance»
Padina war eine strenggläubige Muslimin, die jeden Tag vor der Schule stundenlang Koranverse auswendig lernte und alle Regeln streng befolgte. Doch dies machte sie unglücklich. Als sie auf ein christliches TV-Programm stiess, änderte sich ihr Leben.
Keinen anderen Gott
Menschen haben unterschiedlichste Lebensinhalte. Doch hilft das, was ihr Leben bestimmt, auch dann, wenn sie in Schwierigkeiten geraten? An wen wenden sie sich, wenn es im Leben bergab geht?
Ezgi Senpinar
Als junge Frau leidet Ezgi Senpinar aus dem Kanton Uri unter unerklärlichen Angstzuständen. Sie sucht Hilfe in der Esoterik, doch dadurch wird alles nur schlimmer. Dann hört sie im Internet den Bericht eines Christen und ist tief bewegt.
Türkin findet neue Identität
Schon als Kind erfährt Isik Abla viel Ablehnung. Das Gefühl der Wertlosigkeit zieht sich weiter durch ihr Erwachsenenleben. Zwei Ehen zerbrechen und damit auch ihr letzter Mut. Als die Türkin beschliesst, Selbstmord zu begehen, greift Gott ein.

Information

Anzeige

Anzeige