Bibelstudium: Lukas 19,47.48

47 Jeden Tag lehrte er im Tempel, obwohl die Hohenpriester, die Schriftgelehrten und führenden Männer des Volkes nach einer passenden Gelegenheit suchten, Jesus umzubringen. 48 Noch konnten sie nichts gegen ihn unternehmen, wenn sie nicht zugleich das Volk gegen sich aufbringen wollten, denn die Menschen hörten Jesus gern zu und achteten auf jedes seiner Worte.

Übersetzung: Hoffnung für Alle

Kommentar

Zoom
19,47.48 Jesus "lehrte täglich im Tempel" - wahrscheinlich jedoch nicht innerhalb, sondern in den Vorhöfen, die der Öffentlichkeit zugänglich waren. Die religiösen Führer warteten auf einen Grund, "ihn umzubringen", doch "das Volk" war noch von dem Wundertäter aus Nazareth ergriffen. Seine Zeit war noch nicht gekommen. Doch schon bald würde seine Stunde schlagen und dann würden "die Hohenpriester aber und die Schriftgelehrten und die" Pharisäer sich zu dem Mord zusammenschliessen.

Es war Montag geworden. Der nächste Tag, der Dienstag, der der letzte Tag seines öffentlichen Lehrens sein sollte, wird in Kapitel 20,1 bis 22,6 beschrieben.


Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - William McDonald

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige