Bibelstudium: Lukas 19,45.46

Jesus schafft Ordnung im Tempel

45 Kaum hatte Jesus den Tempel betreten, da begann er, die Händler hinauszujagen 46 und rief: «Gott sagt: 'Mein Haus soll ein Ort des Gebetes sein',3 aber ihr habt daraus eine Räuberhöhle gemacht!»

Übersetzung: Hoffnung für Alle

Kommentar

Zoom
19,45.46 Jesus hatte zu Beginn seines Dienstes "den Tempel" gereinigt (Joh 2,14-17). Nun ging sein öffentliches Wirken schnell seinem Ende entgegen und er betrat den heiligen Bezirk und trieb diejenigen aus, die das "Bethaus" zu einer "Räuberhöhle" gemacht hatten. Die Gefahr, den Materialismus in göttliche Angelegenheiten hineinzuholen, ist immer gegeben. Das Christentum heute ist von diesem Übel durchsäuert: Kirchenbasare und Gesellschaftsabende, organisierte Finanzunternehmungen, Predigen um des Geldes willen - und das alles im Namen Jesu.

Christus zitierte die Schrift (Jes 56,7 und Jer 7,11) um seine Handlungsweise zu rechtfertigen. Jede Reformation von Missbräuchen in der Kirche muss auf Gottes Wort bauen.


Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - William McDonald

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige