Rassismus überwunden
Auf der Suche nach Heimat und Identität gerät Jonny Lee Clary an den Ku Klux Klan. Sein Hass bringt ihn dort bis in die Führungsriege. Als er ausscheiden muss, bricht für ihn eine Welt zusammen. Doch dann findet er Hoffnung durch die Bibel.
Völlig verändert
Er war Mitglied der brutalsten Gang L.A.'s, doch Drogen, Gewalt und Gefängnis gehören für Tommy Scott der Vergangenheit an. Als er von Jesus hörte, veränderte sich sein Leben so radikal, wie er es selbst nie für möglich gehalten hätte.
Vom Zerstörer zum Friedensstifter
Gennady Terkun wächst in der Kleinstadt Krasnodar in Russland auf. Mit 13 reisst er von zu Hause aus und gerät auf die schiefe Bahn. Getrieben von Hass ist er zu allem bereit. Selbst im Gefängnis haben die anderen Angst vor ihm.
Jesus begegnet
Drogen, Raubüberfälle, Gefängnis. Mike Bensons Leben scheint vorgezeichnet. Im Gefängnis denkt er darüber nach, sich das Leben zu nehmen. Doch dann kommt ihm eine andere Idee...
Ex-Stripperin Jaime Hindman
Jaime Hindman arbeitete als Stripperin. Mehrfach wurde sie missbraucht; ihre Sorgen übertünchte sie mit Drogen, bis sie Selbstmord als ihren einzigen Ausweg sah. Doch in ihrer dunkelsten Zeit fand sie eine Hoffnung, die sie heute selbst weitergibt.
Endlich wertvoll
Als Albino unter schwarzen Amerikanern fühlt sich DeShawn Tatem immer isoliert. Um dazuzugehören, schliesst er sich einer Strassengang an und gerät dadurch auf die schiefe Bahn. Erst in Jesus findet er Wert und Identität und das ändert sein Leben.
Ausbruch aus Drogen und Prostitution
Im Bann von Drogen und Prostitution kämpfte sich Jeanette Doaks durchs Leben, bis sie im Gefängnis landete. Heute empfindet sie ihre Haftstrafe als ihr Glück. Denn hinter Gittern fand sie Freiheit und die Antwort auf die Fragen ihres Lebens.
Vom Kriminellen zum Pastor
Schon in jungen Jahren gerät Richard Taylor auf die schiefe Bahn. Seine Drogensucht bringt ihn früh ins Gefängnis und es scheint, als wäre seine kriminelle Laufbahn vorgezeichnet. Doch dann kommt alles anders...
Todeskandidatin kurz vor ihrer Hinrichtung:
Sie ist die 500. Todeskandidatin des Staates Texas, seit die Todesstrafe dort wieder eingeführt wurde. Ende Juni 2013 wurde Kimberly McCarthy durch die Giftspritze hingerichtet. Ihre letzten Worte machen nachdenklich.
Krumme Geschäfte
Die Tür des Gerichtssaales ging auf. Die Anwesenden erhoben sich und der vorsitzende Richter der Grossen Strafkammer 18 am Landgericht Hamburg trat ein. Er stellte sich hinter seinen Richtertisch und verkündete, was ich mit gesenktem Kopf zur ...

Anzeige

Anzeige