Was Vergebung verändert
Als Demetrius Guyton ein Baby ist, versucht seine Mutter ihn umzubringen. Immer hat er deswegen mit Ablehnung und Minderwertigkeitsgefühlen zu kämpfen. Als er zum Glauben an Jesus findet, entdeckt er, welche Kraft in Vergebung liegt.
Pastor statt Drogen
Als die Mutter von Tim Mattox starb, glitt er in die Drogen ab. Im Gefängnis realisierte er, zu was für einem hoffnungslosen Fall er geworden war. Doch dies sollte nicht das Ende sein. Die Wende begann mit einem kleinen Büchlein.
Häftling findet Hoffnung
John Barrow lebt, als hätte nichts im Leben Konsequenzen. Immer wieder sitzt er ein und versucht sich zu ändern. Doch sein Verhaltensmuster sitzt zu tief. Erst in Einzelhaft erkennt er, dass Gott Menschen nahe sein will und kann. Das verändert alles.
Ausgebrochen aus der Kriminalität
Als Kopf einer der grössten Autoschieberbanden Europas zählten für Torsten Hartung nur Geld und Gewalt. Er wollte leben wie ein König, koste es, was es wolle. Doch dann begegnete er Jesus und sein Leben veränderte sich radikal.
Mehmet Ali Atlas
Schon als Kind ist Mehmet Ali Atlas fasziniert von Mafia-Filmen, später wird er selbst zum Kriminellen. Er dealt mit Drogen, verkauft Waffen und landet schliesslich im Gefängnis. Doch dann ändert sich sein Leben radikal.
Isaiah Borgum
Viele Jahre lang litt Isaiah Borgum unter den Umständen seines Lebens. Er ist wütend auf seine Eltern, seine Grosseltern und auf Gott. Bis er sich damit beschäftigt, wer Jesus wirklich ist.
Mariam gibt erstes Interview
Im Gefängnis war der Glaube ihre einzige Waffe, sagt Mariam Ibrahim, die wegen ihrem christlichen Glauben im Sudan zum Tode verurteilt worden war. Ihr Schicksal ging um die Welt. Seit kurzem ist sie frei – jetzt spricht sie öffentlich darüber.
Macht, Luxus und Gewalt
Michael Franzese gehörte zu den Führern einer der gewalttätigsten und rücksichtlosesten Mafia-Familien New Yorks. Heute sagt er, dass niemand so schlecht ist, dass er ausserhalb der Reichweite Gottes liegt.
Steuersünderin findet Frieden
Mary Forsythe ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Als bei einer Steuerprüfung Fehler ans Licht kommen, muss sie ins Gefängnis. Doch was als Drama beginnt, endet als Fügung des Schicksals.
Vom Zerstörer zum Friedensstifter
Gennady Terkun wächst in der Kleinstadt Krasnodar in Russland auf. Mit 13 reisst er von zu Hause aus und gerät auf die schiefe Bahn. Getrieben von Hass ist er zu allem bereit. Selbst im Gefängnis haben die anderen Angst vor ihm.

Anzeige

Anzeige