Junger Iraner findet Jesus
Mojtaba kämpfte mit Depressionen und Bitterkeit. Als sein Bruder Christ wurde, sah Mojtaba, wie dieser sich völlig veränderte. «Ich entschied mich, ebenfalls Jesus nachzufolgen.» Dadurch geriet er ins Visier des Staates und mehrfach hinter Gitter...
37 Jahre zu Unrecht in Haft
Der Amerikaner Archie Williams sass 37 Jahre lang zu Unrecht für Vergewaltigung und Mord im Gefängnis. Bei der Castingshow «America's Got Talent» machte er seine Geschichte öffentlich und beeindruckte mit seiner christlichen Haltung.
Lektionen eines Ex-Häftlings
Nach 25 Jahren als guter Bürger und engagierter Christ geriet Hanspeter Javet ins alte Fahrwasser. Zum zweiten Mal im Gefängnis, am Ende angekommen. Doch dann zeigte Gott ihm wertvolle Lektionen.
Bodybuilder Franco Santoriello
Er gehörte zu den besten Bodybuildern der Welt: Franco Santoriello. Doch die ganz grossen Titel blieben ihm verwehrt: Seine Drogensucht brachte ihn zum Absturz und hinter Gitter. Ausgerechnet dort nahm sein Leben eine aussergewöhnliche Wende.
Mike Larsen
Durch die Wende im Leben eines professionellen Juwelendiebs lernte der ebenfalls inhaftierte Mike Larsen etwas Ungewöhnliches. Und dies war nötig, da er zu dem Mann geworden war, den er in seiner Jugend verachtet hatte.
«Er verdiente den Tod nicht»
Bryann Trejo war ein kaltblütiger Gangster, der bereits die Hälfte seines Erwachsenenlebens im Gefängnis verbracht hatte. Als sein Zwillingsbruder erschossen wurde, wollte er Rache üben...
Nach Drogenbesitz
Nyan (Name geändert) war Polizist in Myanmar – bis er anfing, Drogen zu nehmen. Plötzlich fand er sich selbst als Insasse des örtlichen Gefängnisses wieder und verbüsste eine dreijährige Haftstrafe wegen Drogenbesitzes…
Überlebende des Völkermords
Am 6. April 1994 veränderte sich das Leben von Immaculée Ilibagiza für immer: Nach der Ermordung des Präsidenten Ruandas begann im Land ein monatelanges Massaker. Ilibagiza überlebte den Völkermord – ihre Familie nicht...
Ein Gangster wird Pastor
Richard Sifuentes ist am Ende – wegen versuchten Mordes soll er zum dritten Mal ins Gefängnis. Jetzt betet er erstmalig; Gott soll ihn retten. Als er doch verhaftet wird, ist die Enttäuschung gross…
Jetzt im «Buch des Lebens»
Richard D. Mangone: Sein Name stand auf der Liste der meistgesuchten flüchtigen Verbrecher. Wegen Finanzdelikten sass er fast 20 Jahre hinter Gittern. Das Geld war sein Gott geworden. Heute aber steht sein Name im «Buch des Lebens».

Anzeige

Anzeige