Den Tod vor Augen
Als eine Gruppe von acht Missionaren von einer Strassenblockade überrascht wird, sind sich alle sicher, dass sie sterben werden. Einer der Missionare ist bereits angeschossen und am Verbluten. Doch mit einem Mal taucht ein Motorradfahrer auf.
Orthopäde Indra Napit
Er arbeitete als Mediziner, war Atheist und anti-christlich eingestellt: Indra B. Napit aus Nepal. Dann lag er krank im Sterben, bereits waren seine Eltern verständigt…
Christlicher Film in Kino
Eine erstaunliche Geschichte der Heilung, die sich 2015 im US-Bundesstaat Missouri zugetragen haben soll, ist als Spielfilm in die deutschen Kinos gekommen. «Breakthrough – Zurück ins Leben» erzählt die fast unglaubwürdige Geschichte des John Smith.
Kardiologe Dr. David Bush
Als seine Kollegen die Röntgenaufnahmen sahen, staunten sie: Eigentlich hätte Dr. David Bush schon längst tot sein sollen. Krebswucherungen in Lunge, Wirbelsäule und im Gehirn… Doch trotz dieses Todesurteils begannen Freunde und Familie zu beten.
«Mir kann keiner mehr was erzählen»
Tom ist ein Mann mitten im Leben – aktiv, kreativ, erfolgreich. Alles läuft bestens – bis ein massiver Herzinfarkt vor 2 Monaten wie ein Blitz einschlug. Dass Tom noch lebt, ist eine Kette von Wundern. «Hier hat Gott seine Hand massiv im Spiel»...
Der «Wunder-Mann»
Durch einen schweren Schlaganfall und starke Hirnschwellung war Scott Marr praktisch hirntot. Seine Kinder hatten schon Abschied von ihm genommen, als ihr Vater mit einem Mal aufwachte. Heute weiss er, dass Gott ihm eine zweite Chance gegeben hat.
Vaters Fluch überwunden
«Ich habe meine Kindheit im Alter von vier Jahren verloren», erinnert sich Sharon Craig. Damals wurde sie von einem Familienmitglied sexuell missbraucht. «Du wirst eine Hure, wie deine Mutter!», sagte ihr Vater. Doch er sollte nicht recht behalten.
Fehldiagnosen oder Wunder?
Anouk erhält mit nur zwölf Jahren die niederschmetternde Diagnose «bösartiger Tumor». Die Hiobsbotschaft vermag ihre Lebensfreude nicht zu rauben. Ein halbes Jahr später wird ihr Fall abgeschlossen – ohne Behandlung.
Diagnose «schwer behindert»
Als Kate Bledsoe McKinneys noch ungeborener Sohn mit einer Zyste im Halsbereich diagnosiziert wird, ist die Prognose deutlich: 0 Prozent Überlebenschance. Doch Kate will ihr Kind nicht abtreiben, trotz wiederholten Drängens der Ärzte.
In Krankheit Frieden gefunden
Doro Kröker ist eine lebensfrohe Frau. Zurzeit studiert die gelernte Sozialpädagogin Theologie und Musik. Seit Kindheit mischt eine chronische Krankheit immer wieder Molltöne in ihre Lebensmelodie. Dann lauscht sie der zweiten Stimme – Gottes Tönen.

Anzeige

Anzeige