Hirntumor verschwunden
Paul Wood erstaunte seine Ärzte und ist zur Inspiration geworden: Seine Operation wurde abgesagt, weil der Hirntumor, der ihn stark beeinträchtigt hatte, mit einem Mal verschwunden war. Für die Ärzte unerklärlich, für Paul die Antwort auf Gebete.
Vor dem Tod bewahrt
Nächtliche «Alkoholküsse» seines Vaters prägen die Kinderjahre von Fabio Kunz. In der Schule wird er gemobbt. Ein Entschluss, den er mit sechs Jahren fasste, bewahrt Fabio als Teenager vor dem Tod – und krempelt das Leben der ganzen Familie um.
Unfassbares Wunder
Bei einer Vorsorge-Untersuchung erfährt Rachel Piferi, dass das Kind in ihrem Leib schwer behindert ist. Das Gehirn sei kaum entwickelt und viele Organe fehlten. Ärzte raten zur Abtreibung. Doch die werdende Mutter beginnt zu beten ...
Ein Wunder erlebt
Eigentlich müsste Rico Rau aus Leipzig heute im Rollstuhl sitzen. Die Diagnose der Ärzte war eindeutig: vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Doch als Freunde und Familie anfingen zu beten, geschah ein Wunder...
Esteban Antonio
Früher im Jahr verstarb der herausragende Flamenco-Musiker Esteban Antonio (52). Der Spanier, der unter anderem mit Johnny Depp gearbeitet hatte, erlebte 1998 eine Wunderheilung nach einem Gebet.
Nahtoderlebnis
Nach einem schweren Autounfall liegt Tom Dolezal acht Tage lang im Koma. In dieser Zeit hat er ein Nahtoderlebnis und trifft nicht nur verstorbene Verwandte, sondern hat auch eine Begegnung mit Gott.
13-Jähriger überlebt Blitzschlag
Als Josiah Wiedman auf dem Heimweg von einem Blitz getroffen wird, hätte er eigentlich tot sein müssen. Drei Tage lang liegt er im künstlichen Koma – doch nach einer Woche wird er schon entlassen. Die Ärzte können sich seine Genesung nicht erklären…
Nach drei Fehlgeburten
Als Julia Sadler mit ihrem Mann eine Familie gründen möchten, ahnt sie nicht, welch schwere Zeit vor ihnen liegt. Drei Mal wird sie schwanger. Drei Mal hat sie eine Fehlgeburt. Doch in der tiefen Trauer wächst das Vertrauen, dass Gott da ist.
In vietnamesischer Klinik
Schmutz, Hunger, Überfüllung – neben den eigentlichen Krankheiten müssen vietnamesische Patienten noch sehr viel mehr erleiden. Doch der Besuch von Kindern und einheimischen Missionaren verändert das Leben vieler von ihnen nachhaltig.
Zehn Stunden allein im offenen Meer
Eigentlich wollte Blake Spataro nur einen Tag am Strand verbringen. Doch dann zieht ihn eine grosse Welle ins offene Meer. Fast zehn Stunden kämpft der Teenager ums Überleben und betet die ganze Zeit...

Anzeige

Anzeige