Wende in Ostafrika
Tofik wuchs in islamischen Schulen auf und wurde in Saudi-Arabien zum Imam ausgebildet. Er hasste die Christen – bis eine packende Lebenswende sein Herz veränderte.
Jeder im Dorf weiss davon
Jesus heilt den Sohn eines Muezzins und offenbart sich der ganzen Familie. Mohand, Absolvent der bekanntesten Koranschule des Landes, hatte als Muezzin begonnen, später leitete er als Imam die Gemeinschaft zum muslimischen Gebet an.
Von Hilfsbereitschaft überzeugt
David Nasser tat alles, um die Akzeptanz seiner Schulkollegen zu erlangen. Doch dies wollte dem jungen Iraner in der Fremde nicht gelingen. Bis er eine ganz besondere Person kennenlernte.
Ex-ISIS-Instruktor
Ein islamischer Theologe, der für die Lehre im ISIS-Trainings-Programm «Jihad 101» verantwortlich war, wendete sich der Bibel zu. Er habe das Töten satt gehabt. Deshalb habe er sich nach etwas Besserem gesehnt.
Ex-Muslimin Rifqa Bary
Auf einem Auge blind und sexuell missbraucht, so ist Rifqa Bary eine Scham für ihre Familie, strenggläubige Muslime aus Sri Lanka. Die Familie flieht in die USA. Als sie sich auf die Suche nach Gott macht, bringt das schwerwiegende Folgen mit sich...
Vision für die Turk-Völker
Kenan* wuchs in einer türkischen Familie in Europa auf. Als junger Muslim fand er zum Glauben an Jesus Christus. Als seine Mutter davon erfuhr, wollte sie ihn mit dem Küchenmesser erstechen. Heute ist er Gemeindegründer in der islamischen Welt.
«Ich bin der Weg»
Oft nahm Abdel grosse Mengen an Alkohol zu sich. Er war Kampfsportler und Soldat. Zusätzlich wurde sein Leben durch den «Arabischen Frühling» durchgerüttelt. Auch heute geschieht dies verschiedentlich – aber aus einem ganz anderen Grund.
Muslim wurde Christ
Der heutige Fotojournalist Karim Shamsi-Basha kam in Damaskus zur Welt. Immer wieder stellte der junge Muslim seinem Vater Fragen über den Glauben. Jahre später machte er sich erneut auf die Suche, nachdem er drei Wochen im Koma gelegen hatte.
Moderner Paulus
Bevor er Christ wurde, vertrieb Paulus Christen aus ihren Häusern und tötete sie. Taher, der heute im Iran lebt, war ähnlich. Selbst Familienmitglieder bedrohte er mit dem Tod. Doch Jesus erschien ihm im Traum und stellte sein Leben auf den Kopf.
Startpunkt in neue Lebensreise
Der türkische Muslim Ali Pektash trat die Pilgerreise nach Mekka an, um sein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Dort begegnete er dem «Prinz des Friedens» aus Jerusalem.

Anzeige

Anzeige