Im Schlaf geheilt
Er wuchs als Muslim auf, kehrte jedoch allem Religiösen den Rücken. Zudem wurde Mohammed Haruna taub. Zufällig «stolperte» er in einen Gottesdienst, ohne zu wissen, worum es dabei ging. Er schlief auf den Stühlen ein – und wachte hörend wieder auf.
Von Jesus geträumt
In Ägypten gilt es als Verrat an der muslimischen Familie, wenn ein Familienglied Christ wird. Mostafa sollte deshalb seinen Cousin ausspionieren – falls er wirklich Christ war, sollte er ihn töten. Doch dann kam alles anders…
Ani aus Indonesien
Immer wieder hatte die Muslimin Ani Kontakt zu Christen. Ihre Freundlichkeit und Liebe begeisterte sie. Doch als sie selbst Christin wurde, erlebte sie, was es bedeutet, auch bei Ablehnung liebevoll zu bleiben.
Von Christen überrascht
Idris tat alles, um die Arbeit der Christen im Dorf zu verhindern. Er schaffte sogar, dass auf einem gespendeten Stück Land eine Moschee statt der Kirche gebaut wurde. Doch als er Geld brauchte, waren die Christen die einzigen, die ihm halfen.
Heimlicher Glaube
Als die 15-jährige Muslimin Islèm einen Film sieht, in dem jemand zu Jesus betet, beginnt eine lange Suche. Gibt es überhaupt Christen in ihrem Land, die sie fragen könnte? Die Suche gefährdet auch ihr Leben. Trotzdem gibt sie nicht auf.
Hormoz Shariat
Als Teenager schreit Hormoz Shariat auf Teherans Strassen «Tod für Amerika». Dass er heute in den USA lebt und «Gott segne Amerika» sagen kann, ist ein Wunder. Und er arbeitet daran, dass viele Muslime dieses Wunder ebenso erleben.
Stummes Mädchen geheilt
Eigentlich hatte Ajmi nur um Heilung für ihren Vater gebetet. Sie war schon Christ, ihre Eltern noch strenggläubige Muslime. Ihr Vater wurde auch sofort geheilt – aber es geschah noch ein viel grösseres Wunder.
Verändert
Ein treuer Muslim, vorbildhafter Ehemann und Vater – trotzdem war Abdul Abbasi nicht mit seinem Leben zufrieden. Und dann waren da diese Christen, die immer lächelten; am liebsten wollte Abdul jede Kirche Ägyptens eigenhändig abfackeln…
Zwischen Moschee und Kirche
Abdul Razak (Name geändert) aus Ostafrika soll Imam werden. Doch dann hört er Worte, die ihn schockieren: Nur wer getauft ist, kommt in Gottes Reich. Verwirrt sucht er nach Antworten. Sein Weg zur Wahrheit ist lang – aber er führt zum Ziel.
In Kurdistan
Die Kurden sind von vielen Konflikten im Nahen Osten betroffen. Doch der kurdische Pastor Elia wird sein Land nicht verlassen. Er bleibt seiner Gemeinde treu und glaubt, dass sie in Zukunft wachsen wird.

Anzeige

Anzeige