Britischer Rapper «InderPaul Sandhu»
«InderPaul Sandhu» wuchs als Hindu auf und hielt Jesus für einen Softie – bis er bei seinem Friseur eine Geschichte über Christus hörte, die diesen von einer ganz anderen Seite zeigte: als dieser die Händler aus dem Tempel warf.
«Wie soll ich ihn töten?»
Beim ersten Treffen wollte Muhammed Peter töten. Dieser war zur Verabredung gekommen, obschon er den Verdacht hatte, jemandem von der ISIS gegenüberzustehen. Die Begegnung führte dann aber zu einer Wendung, mit welcher der Islamist nicht rechnete.
Ein Traum mit Folgen
Als der Flüchtling Nabil eine schwere Knöchelverletzung erleidet, bedeutet das nicht nur starke Schmerzen und Rehabilitation, sondern auch Arbeitslosigkeit. Eines Nachts hat er einen Traum mit weitreichenden Folgen.
«Jesus verändert»
Sie wurde «Hexe von Cracolandia» genannt, dies nicht aufgrund magischer Kräfte: Silvia Regina Ferreira lebte als Drogenabhängige und sah so abstossend aus, dass man sie als «Hexe» bezeichnete. Doch die Geste einer jungen Frau veränderte ihr Leben.
Hass abgelegt
Brutal war sein Vater angegriffen worden, er starb in den Armen seines Sohnes Ahmed (Name geändert). Er selbst wurde anschliessend gefoltert. Wütend flüchtete er. Seine Reise führte ihn nach Bulgarien. Dort vernahm er eine herausforderne Botschaft...
Gründer einer Satans-Kirche
Als Anhänger des Luziferianismus glaubte Jacob McKelvy, dass Satan eine positive Lichtgestalt sei. Er war so überzeugt davon, dass er eine «Luzifer-Kirche» gründete. Doch heute ist er Christ und sagt: Nur in Jesus findet man bleibenden Frieden.
Buddha, Krishna, Esoterik
Bei seiner spirituellen Suche probiert Josef Birrer alles Mögliche aus, doch die Erleuchtung stellt sich nicht ein. Im Gegenteil, er bekommt Angstzustände und muss in psychiatrische Behandlung.
Zum ersten Mal gehört
Sie kämpfte früher mit dem Al-Qaida-Zweig Syriens für Freiheit. Dann gründete Hanan eine Familie. Unter Bomben floh die Syrerin in den benachbarten Libanon. Im Flüchtlingslager lernte sie Samuel kennen – und mit ihm wahre Freiheit.
Dschihaddist denkt um
Hassan Abu Hamza (33) schloss sich früh der Al-Qaida im Irak an. Nach einer Haftstrafe in Syrien gründete er eine eigene Terror-Gruppe. Er wurde Heerführer und Scharia-Richter. Doch all das Leid, das er sah, brachte ihn zum Umdenken.
Koran oder Bibel?
Eigentlich wollte er nur beweisen, dass Allah der wahre Gott ist. Und so verbrannte der überzeugte Muslim Azali im Experiment zunächst den Koran, dann die Bibel – das war der Plan. Doch mit einem Mal wurde ihm die Bibel aus der Hand geschlagen…

Anzeige

Anzeige