Vom Selbstmord abgehalten
Amir Tsarfati hat alle Hoffnung verloren – er will sich umbringen. Doch als er der Welt eine letzte Chance gibt, lernt er Jesus kennen. Sein Leben dreht sich komplett und heute weiss er: Die einzige Hoffnung für das jüdische Volk ist Jesus.
Beten im Ramadan
Immer wieder haben Muslime Träume und Visionen von Jesus – insbesondere während des Ramadans. So auch Rachel. Als sie im Internet nach der Wahrheit suchte, sah sie mit einem Mal ein helles Licht und hörte eine Stimme, die ihr alle Zweifel nahm.
Eine erschreckende Vision
Preeti Krishnan war eine entschiedene Hinduistin. Doch dann war sie nahe daran, depressiv zu werden. In einer Vision sah sie, wie sie von ihrem indischen Lieblingsgott im Stich gelassen wird. Da lernte sie eine ganz andere Macht kennen…
Sie kontrollierte Menschen
Früh wurde Merari Rodriguez missbraucht. Alkoholmissbrauch und drei Kinder als Teenagerin folgten. Einen Ausweg schien sie in der Hexerei und der Gothic-Subkultur zu finden. Die Reise auf der dunklen Seite begann…
Junge Ex-Muslimin erzählt
Sie wurde zum Hass auf Juden erzogen. «Ich hatte nie vom Holocaust gehört. Jetzt treffe ich Überlebende, höre ihre Geschichten, teile meine mit ihnen und sage: 'Euer Messias hat mein Herz verändert'».
Im Nahen Osten
Der strenggläubige Muslim Ibrani hat nur ein Ziel: die Christen in der Region zu vertreiben. Als er ihren geheimen Treffpunkt herausfindet, weiss er genau, wann er das Gebäude abbrennen wird. Doch in der Nacht zuvor geschieht etwas Unerwartetes…
Ein Sohn Davids
Als Jude, der in New Jersey aufwuchs und eine öffentliche Schule italienischer Katholiken besuchte, vermutete Mottel Baleston, dass Jesus Italiener sein müsse. Dann hielt er eines Tages – voller Angst – ein Neues Testament in den Händen...
Auf der Strasse angesprochen
Seinen Lebensunterhalt bestritt Ali Mohammad mit dem Bemalen von Moscheen. Zudem kamen Kinder zu ihm in den Koranunterricht. Doch eine «zufällige» Begegnung auf der Strasse veränderte sein Herz für immer...
Mit Essen und Regen
Ein ungewöhnlicher Vorschlag, den Elijah von den buddhistischen Mönchen erhielt, die ihn besuchten: «Wir wollen beten und fasten. Wenn uns dein Gott Essen bringt und wenn es dann noch regnet, wollen wir glauben.» Und das mitten in der Trockenzeit...
Fragen eines Jungen
Schon früh wurde der Tumo von seinen Eltern in den Tempel mitgenommen. Dem jungen Bangladeschi fiel sofort etwas auf: Die Buddha-Statue, die sie anbeteten, zeigte keine Regung. Sie schien weder zu hören, noch zu sehen.

Anzeige

Anzeige