McEntire mit Gospel-Album

«Ein Leben ohne Gott könnte ich mir nicht vorstellen»

Country-Legende Reba McEntire (62) überrascht das Publikum mit ihrem ersten Gospel-Album. Sie nennt Gott ihren besten Freund und räumt mit dem Vorurteil auf, dass Christen keine Freude am Leben haben. «Ein Leben ohne Gott könnte ich mir nicht vorstellen.» Und weiter: «Ich weiss nicht, warum du das in deinem Leben nicht haben willst.»

Zoom
Reba McEntire
Übers Wochenende publizierte Reba McEntire ihr erstes Gospel-Album «Sing it now: Songs of Faith & Hope» («Sing es jetzt: Lieder des Glaubens und der Hoffnung»). Jesus kenne sie schon seit frühster Kindheit, sagt Reba McEntire.

Nach fast ungezählten Awards (mehr als 70), einem Stern auf dem «Hollywood Walk of Fame» und mehr als 85 Millionen verkauften Alben (mehr als Robbie Williams, «Nirvana», Bob Marley und «Kiss») hat die Künstlerin bereits früher den Glauben in ihre Lyrik einbezogen: «Viele meiner Country-Lieder können geistlich oder säkular verstanden werden. Viele der Songs, die ich geschrieben habe, sind nahezu geistlich.»

«Ohne Gott? Unvorstellbar!»

Zoom
Reba McEntire
Leute, die sich nicht mit dem Glauben beschäftigen, würden oft denken, dass Christen keine Freude mehr haben dürfen. Dies habe sie schon öfters gehört. «Das sehe ich gar nicht so. Es macht Freude, über den Herrn zu reden, die Gemeinschaft in einer Bibel-Studiengruppe zu geniessen und Freude am Leben zu haben. Man liebt Christus und lobt ihn, für alles, was er für einen getan hat.» Das Leben bereite auf diese Art sogar mehr Freude.

«Ein Leben ohne Gott könnte ich mir nicht vorstellen. Er ist mein bester Freund. Er ist der, mit dem ich auch dann sprechen kann, wenn niemand da ist.»

«Er ist mein Berater»

Den Song «God and my Girlfriends» («Gott und meine Freundinnen») habe sie bereits vor sechs Jahren geschrieben. Dieses war aber noch unveröffentlicht. «Nun hat es perfekt gepasst.» Denn in den letzten zwei Jahren durchlebte sie schwere Zeiten. Nach mehr als zwanzig Jahren Ehe folgte 2015 die Trennung. Gott und der christliche Glauben trugen sie durch diese schwere Zeit, berichtet die Sängerin. «Gott und meine Freundinnen haben mir sehr geholfen.»

Reba McEntire bezeichnet Gott als ihren Berater und Regisseur. «Ich weiss nicht, warum du das in deinem Leben nicht haben willst. Er ist wie ein Bodyguard, er ist dein Beschützer.» Er erfreue sie immer wieder. «Als ich kürzlich mit dem Wagen unterwegs war, sah ich den schönstmöglichen Regenbogen und sagte: 'Danke, dass ich das sehen darf.' Einer meiner Songs stellt die Frage: 'Es gibt einen Gott, wie viele Beweise brauchst du noch?'»

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen, von dem Reba McEntire singt
Country-Legende Reba McEntire: «Der Glaube gibt mir in jeder Minute Kraft»
Sich mit anderen vergleichen: Gospel-Sängerin Kierra Sheard konnte ausbrechen
Country-Legende Charlie Daniels: «Ich schäme mich nicht für meinen Glauben»

Datum: 06.02.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige