Ermutigung in der Krise
Die Mutter und Bloggerin Austie Eckley war erdrückt – von der Angst vor dem Coronavirus, den schlimmen Nachrichten, ihrer Verantwortung zu Hause. Verzweifelt schrie sie Gott an: «Bist du da?» Sofort kam die unerwartete Antwort…
Kraft im Namen Jesus
Die aktuelle Heuschreckenplage in Ostafrika treibt Millionen von Menschen in Armut und Hunger. Geoffrey Musava Matiti hat dreimal einem Schwarm im Namen Jesu geboten, wegzugehen. Dreimal wurden er und seine Leute auf übernatürliche Weise verschont.
Hätten Sie's gewusst?
Schauspieler Mark Wahlberg sagt: «Der Glaube ist das Wichtigste. Mit ihm beginne ich jeden Tag. Wenn ich die Augen öffne, bete ich, bevor ich das Licht einschalte.»
15 Minuten tot
Als der Brite Christopher Wickland in einem Indoor-Spielplatz zusammenbricht und keinen Puls mehr hat, dauert es 15 Minuten, bis Mitarbeiter sein Herz wieder zum Schlagen bekommen. Seine drei kleinen Kinder stehen daneben und tun nur eins: beten.
Hoffnung mitten in Asche
Das Gebet rettete Hunderte der australischen Küstenstadt Mallacoota, sagt David Jefferey. Seine Geschichte ging via «BBC» um die Welt. Ein unerklärlicher Wind stoppte die Feuerwand. Seine Nachbarn bezeugen dieses rettende Wunder.
Marit Eichberger
Anfangs trägt er sie auf Händen – doch bald kippt die Beziehung. Marit Eichberger wird von ihrem Partner gedemütigt. Sich selbst gibt sie dabei immer mehr auf. Auf der Suche nach Hilfe wendet sie sich an Gott. Kurz darauf erhält sie einen Anruf.
Ursula Ibaraki
Nur wenige Menschen sind so überzeugt von der Macht des Gebets wie die 72-jährige Ursula Ibaraki. Denn sie selbst ist ein Produkt von 21 Jahren Gebet.
Er wies den Weg zu Jesus
Alyse Merritt wuchs als entschiedene Jüdin auf. Sie liebte die Torah und wollte mit dem christlichen Glauben nichts zu tun haben. Das ging so lange, bis ihr ein übernatürliches Erlebnis widerfuhr – sie begegnete über längere Zeit einem Engel...
Wie die Bibel zu uns spricht
Vertrauen in Gott und sein Wort lohnt sich immer! Dies können die Livenet-Mitarbeiter durch viele Erlebnisse bezeugen. Hier berichten sie im Rahmen einer Serie zum Jahresende 2018 von je einem Bibelvers, der ihnen besonders Halt und Hoffnung gibt.
30 Jahre für besten Freund gebetet
Kein Mensch ist zu weit weg, als dass Gott ihn nicht erreichen könnte. Das hat Pastor Francis Chan erlebt – nach 30 Jahren Gebet für seinen besten Freund. Und deshalb ermutigt er, Gott unaufhörlich um das zu bitten, was kein Mensch schaffen kann.

Anzeige

Anzeige