Eingeschränkt und zufrieden
Schon in der Schule merkte Ruth Lippuner, dass sie körperlich mit den andern Kindern nicht mithalten konnte. Warum, hatte sie keine Ahnung. Heute lebt sie im Bewusstsein, dass die Beziehung zu Jesus Christus viel entscheidender ist als gesunde Beine.
Vom Neonazi zum Prediger
Schon als Teenager rutscht der Österreicher Philipp Schmerold in die rechtsradikale Szene. Schlägereien, Alkohol und Hass bestimmen sein Leben. Angst hat er vor nichts. Bis ihm das Gefängnis droht.
Samuil Petrovski
In einer kommunistischen Familie aufgewachsen – sein Vater arbeitete für Staatschef Tito –, suchte Samuil Petrovski nach dem Sinn im Leben. Diesen fand er bei jemandem, von dem im damaligen Jugoslawien nicht viel gesprochen wurde: bei Gott.
Globale Ungerechtigkeit
Als Jugendlicher bewegten Simon Lanz die Unterdrückung und Ungerechtigkeit dieser Welt. Durch eigene Anstrengung wollte er Veränderung und Frieden hervorbringen. Doch dann begegnete er Gott und erlebte, dass echter Friede bei ihm beginnt.
Milliardär stürzte ab
Steve Olin erlebte alles: Phantastisch schlug er die Basebälle, ein Vertrag mit den «New York Yankees» war in Griffweite. Es kam anders, dennoch scheffelte er Millionen. Drogen kamen ins Spiel und eines Tages war er kurz davor, obdachlos zu werden.
Adventsbrunch in Bargen
«Frohe Weihnachten! – ...und das Leid in meinem Leben?» Eben dieses Leid wurde am Adventsbrunch vom 9. Dezember in der Mehrzweckhalle Bargen mit Talk-Gast Melanie Owen thematisiert.
Ex-Mister Schweiz Claudio Minder
«Ich kam an keinem Spiegel vorbei, ohne zu sehen, ob die Frisur sitzt», erinnert sich Claudio Minder an sein Jahr als Mister Schweiz 2000 zurück. Inzwischen ist er Schuh-Unternehmer und stiftet Lkw-Ladungen für humanitäre Zwecke.
Überrascht von Liebe
Viele Jahre glaubt Delphine Devilliers, Gott wäre ein strenger Richter, dem man es nicht recht machen kann. Glauben findet sie viel zu anstrengend. Doch dann erfährt sie, wie sehr sie sich in Gott getäuscht hat.
Tätowierer findet zu Jesus
Viele Jahre ist Patrick Nastarowicz fasziniert vom Düsteren und Bösen. Er verfällt dem Alkohol, fährt betrunken Auto und muss ins Gefängnis. Dann lernt er eine Christin kennen und entdeckt, dass da viel mehr ist, als er dachte...
Verloren in der Ungewissheit
Trotz Model- und TV-Karriere war Blue, die in einer buddhistischen Familie aufwuchs, innerlich leer. Sie beschloss, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Ein Selbstmordversuch folgte. Doch dieser bedeutete nicht ihr Ende.

Anzeige

Anzeige