Songwriter überwand Dunkelheit

Wie Jacob Lloyd der Mobbing-Falle entkam

Als Schüler wurde er selbst im Internet niedergemacht. Doch Jacob Lloyd (17) blieb nicht am Boden liegen. Schub gab ihm die Kraft seines Schöpfers. Heute ist Lloyd ein vielversprechender Songwriter.

Zoom
Songwriter Jacob Lloyd
Der junge Songwriter Jacob Lloyd war noch ein Junge, als sein Vater die Familie verliess. Ohne den starken, beispielhaften Glauben seiner Mutter wäre er heute nicht da, wo er ist. «Ich tat mich schwer damit, zu verstehen, was genau ich glauben sollte. Ich erinnere mich, dass ich sehr wütend auf Vater und Gott wurde, weil er erlaubte, dass dies geschehen war.»

Seine Mutter fragte sich nie, warum es geschehen war. Sie betete viel und blieb stark für Jacob und seine Schwestern. «Als ich sah, dass sie weiter betete und treu im Glauben blieb, dachte ich, dass da etwas sein muss, an das man glauben kann.»

Gemobbt

Bis zu diesem Zeitpunkt ging er in die Gemeinde, weil seine Familie ging und er dachte, dass dies das Richtige war. «Im Alter von elf Jahren wurde ich konfirmiert und das war mein wirklicher Start in die Beziehung mit Jesus.» Dieser Glaube wurde bald erschüttert, als er Opfer von erheblichem Mobbing auf seiner Schule in der englischen Region West Midlands wurde.

Zuerst nannten sie ihn «Christlichen Fundamentalisten», später folgten physisches und mentales Mobbing. Später spielte Jacob in einem pädagogischen Video mit, in dem er jemanden spielte, der gemobbt wurde. Später produzierte er Material aus einer christlichen Perspektive. «Christen werden manchmal bombardiert mit Versen, die sagen, dass das Leben toll ist. Wenn das für uns nicht stimmt, aus welchem Grund auch immer, können wir unseren Glauben oder die Aussagekraft des Evangeliums in Frage stellen. Ich liebe es, darüber mit jungen Leuten zu reden.»

So reagiert man auf Mobbing

Zoom
Jacob Lloyd
Seine Empfehlung für Menschen, die gemobbt werden: «Kontaktiere jemanden, der dir helfen kann. Denke daran, egal wie dunkel die Situation ist, es wird positiv herauskommen.» Jacob weiss wovon er spricht, er wurde sogar auf einer Internetseite kommentarreich angegangen. Er empfiehlt: «Stehe dazu, wie du bist.» Und das wichtigste sei, Gott in die Situation reinzubringen. «Bete zu ihm und glaube daran, dass er sich um dich kümmert. Scheue dich nicht, ihm zu sagen: 'Bitte, hilf mir.' Sag ihm einfach, wie die Situation ist, Gott will dein Freund sein.»

Für Jakob ist der christliche Glaube zentral. Bei allem, was er tut – auch bei den Songs, die er aufnimmt. «Gott beeinflusst meine Moral, meine Entscheidungen und er wirkt in jeder Area meines Lebens. Meine Beziehung zu Jesus ist das, was mich Tag für Tag durchbringt – er macht mich vollständig.»

Jacob publizierte in diesem Jahr sein Album «See in Color» («In Farbe sehen»).

Zur Webseite:
Jacob Lloyd

Zum Thema:

Den kennenelernen, über den Jacob Lloyd singt
Gottes Rhythmus im Knast entdeckt: «Freiheit» entstand hinter Gittern
Sängerin Shawn Christopher: Dance-Diva fällt tief – bis in Gottes Arme

Datum: 28.08.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Inspire Magazine

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige