Ruedi Graf
Ruedi Graf (49) aus Solothurn war alkohol- und nikotinabhängig. Er sah keinen Sinn mehr in seinem Leben, schloss sich Rechtsextremen an. Durch ein Buch fand er zum Glauben an Gott. Sein Leben erfuhr dadurch eine 180-Grad-Wendung.
Alkohol und Bulimie
Anne Lamott, Autorin von rund 20 Büchern, durchforstete die Literatur auf ihrer inneren Suche. Sie trank viel, litt unter Bulimie und lebte auf einem Hausboot. «Es war ein grosses Wunder, einen Gott zu finden, der mich einfach entzückend fand.»
Edward Grinnan
In früher Kindheit verlor Edward Grinnan seinen älteren Bruder. Mit 13 begann er, Alkohol zu trinken und nach dem Studium landete er mit 30 auf der Strasse. Er bettelte um Geld, um seine Sucht zu finanzieren. Sie ahnen nicht, was heute sein Job ist…
Nie mit Psychiatrie gerechnet
Arynn Andrews hätte nie gedacht, dass sie einmal in einer psychiatrischen Anstalt landen würde. Doch sie begann jeden Tag mit Tequila-Shots. Und nachdem sie sich selbst geschnitten hatte, wurde sie genau dorthin gebracht.
«Wir waren beide betrunken»
Agnes und ihr Mann kehrten jeden Abend nach dem Tagwerk betrunken zurück nach Hause. Daheim stritten die Eltern zweier Kinder dann jeweils sofort. Ein unheilvoller Strudel, bei dem scheinbar auch die Familie und die Kirche nicht helfen konnte…
Im tiefen Loch
Kiffen, Alkohol und flüchtige Beziehungen: Iwan Meier versuchte, damit sein Inneres zu stillen. Dann erlebte er eine Veränderung, die auch die finsteren Schatten des Halbschlafs verscheuchte.
Nach schrecklicher Kindheit
Die ersten Lebensjahre der Frau, die unter dem Namen Shoshana an die Öffentlichkeit tritt, waren unvorstellbar. Bereits ein paar Erzählungen aus der Zeit, als sie fünf Jahre alt war, schockieren.
Mit 15 täglich getrunken
Früher sexueller Missbrauch, Alkohol, Drogen und fünf Abtreibungen: Holly Christine Hayes machte viele Traumen durch. Heute unterstützt sie durch ihr «Sanctuary Project» Frauen, die aus Menschenhandel, Gewalt und Sucht herauskommen.
«Du bist nicht allein»
Gerade in Zeiten von Home-Office lauert die Sucht in den eigenen vier Wänden. Skateboard-Profi Ryan Sheckler wurde sogar inmitten seiner Karriere vom Alkohol heimgesucht und fast an die Wand gefahren.
Alkohol und käuflicher Sex
Nach dem Tod seiner Frau sucht Peter Roos Halt – und findet ihn vermeintlich im Alkohol. Völlig betrunken geht er auch immer wieder mit Frauen mit. Bis er eines Tages ein Wandbild sieht, das ihn vollkommen umhaut.

Anzeige

Anzeige