Wunder erlebt
Johannes Baptist Deuber aus Weismein ist ein enorm erfolgreicher Geschäftsmann. Trotz steiler Karriere hat er Versagensängste, bekommt Depressionen und wird abhängig von Alkohol, Nikotin und Tabletten. Doch ein einfaches Gebet verändert sein Leben.
Vom Punk zum Jesus-Fan
Eigentlich wollte Andreas Courier aus Bremen nichts mit dem Glauben zu tun haben. Clubs und Bars findet er interessanter als Kirche. Doch als er merkt, dass ihm irgendetwas im Leben fehlt, macht er die Entdeckung: Es gibt Gott wirklich.
Aus der Rausch
Die Sucht nach Alkohol hat Steve Friskup fest im Griff. Tagsüber arbeitet er als Verkäufer auf Pferdeauktionen, nach Feierabend schüttet er sich regelmässig zu. Dass er heute trocken ist, verdankt er Gott, wie er sagt.
Alice Cooper warnt
«Die Welt ist in den Händen Satans», sagt der Altrocker Alice Cooper. Seine Aufgabe sei es, den Menschen mitzuteilen, dass der Teufel real ist. Davor warne seine Bühnenfigur: «Sitzt nicht herum und macht euch vor, dass Satan nur ein Witz ist.»
Von Sucht frei geworden
Chet Hanks, der 24 Jahre alte Sohn von Tom Hanks und Rita Wilson sagt, dass er seit 50 Tagen clean sei. Er dankt deshalb nicht nur Freunden und Fans, sondern auch Gott. Gott sei real, glaubt der Sohn des bekannten Schauspielers.
Ihr Vater soff sich zu Tode
Früher soff sie, heute hilft Jeanette* ihren Mitmenschen. Auf dem langen Weg zur Freiheit musste sie von bösen Mächten losgesprochen werden. Und ihrem verstorbenen Vater vergeben. Ihr Seelsorger sagt:«Du bist hingefallen – jetzt stehst du wieder auf»
Phil Collins mit Schock-Geständnis
Nach der Scheidung litt Phil Collins unter Depressionen. Die erste Flasche Wein trank er um 11 Uhr. Schliesslich nahm der Star-Musiker Hilfe in Anspruch - wir berichten, wo diese Hilfe erhältlich ist.
Gott tut heute noch Wunder
Jahrelang kämpft Mike Miller gegen seine Alkoholsucht – vergebens. Immer wieder verliert er seinen Job, seine Ehe zerbricht. Doch dann erfährt er am eigenen Leib, dass Gott real ist und auch heute noch Wunder tut.
Er weinte und weinte und ...
Die Mischung aus Alkohol-Missbrauch und dämonischer Besessenheit führten dazu, dass Dawit von den Mitbewohnern seiner Ortschaft als geisteskrank angesehen wurde.
«Creed»-Sänger nach Totalabsturz
Die Welt von «Creed»-Sänger Scott Stapp war noch in Ordnung, als Songs wie «With arms wide open» um die Welt gingen. Dann folgte der Zerbruch der Band sowie seines eigenen Lebens: Selbstmordversuch. Alkohol. Drogen. Doch er stand nicht allein.

Anzeige

Anzeige