Vom Neonazi zum Prediger
Schon als Teenager rutscht der Österreicher Philipp Schmerold in die rechtsradikale Szene. Schlägereien, Alkohol und Hass bestimmen sein Leben. Angst hat er vor nichts. Bis ihm das Gefängnis droht.
Samuil Petrovski
In einer kommunistischen Familie aufgewachsen – sein Vater arbeitete für Staatschef Tito –, suchte Samuil Petrovski nach dem Sinn im Leben. Diesen fand er bei jemandem, von dem im damaligen Jugoslawien nicht viel gesprochen wurde: bei Gott.
Gang-Gewalt
Gott sagte William «Blinky» Rodriguez, er solle den Mördern seines Sohnes vergeben. Doch im Gerichtssaal sah er sich 30 feindlichen gesinnten Gesellen gegenüber – daraus entstand ein Dienst, der zahlreiche Leben gerettet hat...
Globale Ungerechtigkeit
Als Jugendlicher bewegten Simon Lanz die Unterdrückung und Ungerechtigkeit dieser Welt. Durch eigene Anstrengung wollte er Veränderung und Frieden hervorbringen. Doch dann begegnete er Gott und erlebte, dass echter Friede bei ihm beginnt.
Gott im Himalaya
Himalaya heisst eigentlich «Heimat des Schnees», aber das faszinierende Gebirge in Asien ist auch die Heimat zahlloser Götter und Götzen. Dies ist die Geschichte von Pratvik, einem Zauberdoktor, der seinen alten Glauben an den Nagel hing.
Kriminell und abhängig
Ständig muss Ryan Forbes Haftstrafen absitzen – und trifft dabei immer wieder auf einen bestimmten Polizisten. Dass er diesen heute als seinen besten Freund bezeichnet, liegt einzig an der «Macht der Vergebung».
Trotz schiefer Laufbahn glücklich
John Turnipseeds Laufbahn war eingeschlagen. Er wuchs er zwar zunächst christlich auf, doch dann hörte sein Vater auf, die Gemeinde zu besuchen und wurde Alkoholiker. Vaterfiguren fand John unter Kleinkriminellen und Drogendealern...
Yüksel Yildiz
Seit jeher hat Jesus bei Yüksel Yildiz einen hohen Stand. Als Kind ist er für ihn der «beste Prophet der Welt». Heute ist er überzeugt, dass Jesus Gottes Sohn ist, dass er ihn vor einem Drogenabsturz bewahrt und von seiner Spielsucht befreit hat.
Raus aus der Sexsucht
Jeder ahnt es, viele wissen es: Christen sind mindestens so oft sexsüchtig wie andere Menschen. John Doyel zeigt einen überraschenden Lösungsansatz: das Lernen von anderen Süchtigen, wie zum Beispiel von drogenabhängigen Medizinern.
Versagen und Niederlagen
Niederlagen und Krisen lernte Jörg Suter zur Genüge kennen. Heute weiss der ehemalige Pastor, dass sichtbare Erfolge oder Niederlagen nicht das Wichtigste sind. Der Schlüssel liegt in einer persönlichen Beziehung mit dem gnädigen Gott.

Anzeige

Anzeige