David Oyelowo

«Mein Leben ist auf Fels gebaut!»

Zoom
David Oyelowo (Bild: Wikipedia / CC BY-SA 4.0)
«Als Christ mache ich eigentlich keine Filme, die nicht irgendeine Art von Botschaft haben», sagt David Oyelowo. Sein bisher grösster Film ist «Selma», in welchem er Martin Luther King Jr. verkörpert, nun folgt der Fantasy-Film «Come Away».

«Selma» spielte 66 Millionen Dollar ein, darin verkörperte er Martin Luther King Jr. «Diese Rolle überschnitt sich mit jedem Aspekt meines persönlichen Leben: Glaube, Aktivismus, Kunst.»

David Oyelowo (44) wurde in Oxford geboren, verbrachte aber den grössten Teil seiner Kindheit zwischen London und dem nigerianischen Lagos. Heute lebt er in Los Angeles mit seiner Frau Jessica, seinen vier Kindern und seinen Hühnern und Hunden.

«Wir besuchten eine Baptistengemeinde im Norden Londons und ich erkannte im Alter von 16 Jahren, dass mein Glaube sehr stark auf dem Glauben meiner Eltern beruhte.» Deshalb traf er eine persönliche Entscheidung für Gott.

Er spürte, dass Gott ihm mitteilte: «Es gibt nichts, was du tun kannst, damit ich dich weniger liebe.» Das widersprach all seinen Vorurteilen darüber, wer Gott ist. «Die Tatsache, dass die Liebe, die ich von Gott erfuhr, bedingungslos war, hat mich wirklich umgeworfen. Das war der Punkt, ab dem der Glaube für mich sehr real wurde.»

«Näher zu Jesus»

Zoom
David Oyelowo mit seiner Verwandtschaft an Thanksgiving
«Ich habe immer wieder Erfahrungen, Begegnungen und Kapitel in meinem Leben gehabt, die meinen Glauben weiter aufgebaut haben. Aber das sind nicht nur gute Dinge gewesen. In den letzten drei Jahren habe ich meine Eltern verloren – meinen Vater sogar erst im letzten Monat – und das sind oft die Erfahrungen, die den Glauben auf die Probe stellen. Ich habe oft festgestellt, dass sie mich näher zum Herrn gebracht haben und mir mehr darüber offenbart haben, wie sehr ich mein Leben tatsächlich auf den Felsen Jesus Christus gebaut habe.»

Die Bibel sage klar, dass Gott in unserer Schwäche stark ist. «Ich denke, wir alle haben uns schon schwach gefühlt, herausgefordert, beunruhigt und verwirrt.» Zum Beispiel jetzt während der Pandemie. «Das sind Dinge, über die ich mir aus der Sicht des Glaubens den Kopf zerbreche. Aber ich spüre Gott darin. Und es gibt definitiv Antworten, die ich noch nicht habe.»

«Come Away»

«Als Christ mache ich eigentlich keine Filme, die nicht irgendeine Art von Botschaft haben», sagt David Oyelowo. Im neuen Disney-Fantasy-Film «Come Away» kommen Figuren aus Alice im Wunderland und Peter Pan vor. «Ich hoffe, dass Familien diesen Film sehen können und er hilft, ein Gespräch über Verlust zu beginnen und wie wir damit umgehen.»

David Oyelowo sagt, dass er darüber betet, was für Rollen er spielen soll und welche nicht. «Die Rollen, die ich spiele, und die Filme, in denen ich auftrete, sollen reflektieren, was ich glaube. Jesus Christus ist der Fels, auf dem mein Leben gründet. Er ist das Licht auf meinem Weg in allem – meiner Ehe, meiner Karriere, wie wir unsere Kinder erziehen und die Entscheide, die ich treffe. Mein Glaube ist mein moralischer Kompass.»

Zum Thema:
Gott persönlich kennenlernen
Schauspieler-Paar: Chris Pratt ist Vater: «Der Herr hat Grosses getan»
Schauspielerin Heike Makatsch: «Der Gedanke an den Tod wird stärker»
Schauspieler Dennis Quaid: In seiner Kokainsucht schrie er zu Gott

Datum: 07.05.2021
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Premier / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige