Neun Minuten im Himmel
Eigentlich war sich Crystal McVea nie sicher, ob es Gott tatsächlich gibt. In einer Nahtoderfahrung begegnet sie dann ihrem Schöpfer. Und das stellt alle ihre kühnsten Vorstellungen in den Schatten.
Ich habe Menschen getötet
Es ist 70 Jahre her, dass er im Zweiten Weltkrieg für Hitler getötet hat, aber die Erinnerungen lassen Kurt Keller nicht los. Als er einen gläubigen Soldaten sterben sieht, fängt er an, über Gott nachzudenken und das verändert sein ganzes Leben.
Kugel tötet Teenager
Eine verirrte Kugel traf Mark Rodriguez tödlich. Seine Heimatstadt Norfolk findet dennoch Trost. Dies in einem Blog-Beitrag, den der 17-Jährige verfasst hatte. Rodriguez drückte darin kurz vor dem Drama seine Vorfreude auf die Ewigkeit bei Gott aus.
Glaube in der Katastrophe
Am 27. April raste ein zerstörerischer Tornado durch den US-Bundesstaat Arkansas, einer von vielen in diesem Monat. Eine Familie wurde hart getroffen, aber ihr Glaube verblüffte alle.
Sein Leben hinterlässt Spuren
Zach Sobiechs Mutter Laura betete: «Okay, Gott, du kannst ihn haben. Aber wenn er sterben muss, will ich, dass es für etwas Grosses ist. Ich will, dass das Leben von jemandem für immer verändert wird.»
Sinn des Lebens
«Erst am 13. April 2023 öffnen» stand auf dem Brief, den Eltern im Zimmer ihrer Tochter entdeckten. Einem Brief, den diese an sich selbst geschrieben hatte.
Maries Vater:
Im Mai 2013 wurde die 19-jährige Marie Schluchter von einem rückfälligen Sexualstraftäter ermordet. Heute spricht ihr Vater, ein reformierter Pfarrer, über seine Gefühle.
Erhörte Gebete
Sie ist in La Paz geboren und lernt auf die harte Tour, was Verlust heisst. Ihre Eltern werden gekidnappt und umgebracht. Sie wünscht sich zu sterben. Bis Mery Maldonado (35) den Sinn des Lebens in der Schweiz findet.
Von Gott getragen
Eigentlich hatte Dietmar Langmann ein gutes Leben. Doch als sein Bruder bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Trotzdem hat er es geschafft, nicht bitter zu werden. Im Gegenteil...
Lydia starb an Krebs
Ihr Leben und Sterben bewegt. Lydia Holmer (28†) hatte Hoffnung über das irdische Leben hinaus: «Manche Menschen denken, dass mein Leben nun nur von Traurigkeit geprägt ist. Das ist nicht der Fall. Im Gegenteil...»