Im Kampf gegen Krebs
Als Niki Hardy mit Krebs diagnostiziert wird, bricht ihre Welt zusammen. Ist Gott böse auf sie? Ist sie ihm egal? Hat sie nicht genug für ihn getan? Die Lügen über Gott sind leichter zu glauben als die Wahrheit – doch sie rauben ihr die Kraft...
Musikerin mit Parkinson
Als bei Pianistin Susie Hare die Krankheit Parkinson diagnostiziert wurde, dachte sie, dass sie ihre Leidenschaft für die Musik wohl bald nicht mehr ausleben könnte. Doch plötzlich ging eine neue Türe auf. Susie realisierte, dass Gott ihr Herz will.
Kunst statt Drogenszene
Kinder aus Elternhäusern, in denen ein Elternteil oder gar beide drogenabhängig sind, landen meist in Depression, im Gefängnis oder in den Drogen. Kyle Trudelle entkam diesem Teufelskreislauf durch die Kunst.
Nach 59 Operationen
Aufgrund einer angeborenen Fehlbildung musste Daniel Brawand viele Operationen über sich ergehen lassen und war jahrelang arbeitsunfähig. Was er in diesen schwierigen Jahren gelernt hatte, kann heute für andere zur Hilfe werden.
Gehirnblutung überlebt
Mit nur 22 Jahren hat Tim Eichler aus Essen eine Gehirnblutung. Nach der komplizierten Operation muss er vieles ganz neu lernen. Doch mitten in seiner Schwachheit erfährt er etwas Entscheidendes: Gott liebt mich, ohne dass ich etwas für ihn tue.
Sie leidet an Hashimoto
Jahrelang ist Laurel Gallucci so erschöpft, dass sie nicht arbeiten kann. Diagnose: Hashimoto und dazu eine Lebensmittel-Unverträglichkeit. Nach anfänglichem Frust sieht sie ihr Schicksal aber als Chance...
Ärzte sprechen von einem Wunder
Innerhalb weniger Stunden bekommt Markus Maier aus Heiden sechs Hirnschläge und schwebt in Lebensgefahr. Auf der Intensivstation hat der Schweizer eine unglaubliche Begegnung mit Jesus...
Zum Tod von Matt Cappotelli
Wrestler Matt Cappotelli (38) schlug eine vielversprechende «WWE»-Laufbahn ein. Kurz danach erfolgte die Diagnose Hirntumor. 2007 noch erfolgreich behandelt, kehrte der Krebs 2017 zurück. Nun ist Cappotelli verstorben.
Trotz Blindheit
Socorro Oliveira ist seit fünf Jahren blind. Doch das ist für sie kein Grund, um nicht zu evangelisieren. Jeden Tag geht sie auf die Strasse – und so haben sich schon über 30 Menschen durch sie für Jesus entschieden.
Früher geächtet, heute geliebt
Amar Timalsina erkrankte mit zehn Jahren an Lepra. Er wurde geächtet und isoliert. Niemand wollte ihn mehr berühren, seine Verwandten wurden zu Fremden. Heute setzt sich der engagierte Christ für andere Menschen ein, die unter dem Stigma leiden.

Anzeige

Anzeige