Abtreibung: Ein graues Thema
April Hernandez-Castillo spricht aus eigener Erfahrung: Nach einer Abtreibung suchte sie Trost und erhielt von einer Gläubigen nur Verachtung. Deshalb wünscht sich die überzeugte Christin heute mehr Mitgefühl, so wie Jesus es hatte.
Beata Mukarubuga
25 Jahre ist der Völkermord in Ruanda her. Zu den Opfern gehörte Beata Mukarubuga. Sie verlor ihren Mann und fünf ihrer sechs Kinder. Zu ihrem bewegenden Erlebnisbericht gehört, dass sie später dem Mann, der ihre Familie umgebracht hat, vergeben hat.
«Mir kann keiner mehr was erzählen»
Tom ist ein Mann mitten im Leben – aktiv, kreativ, erfolgreich. Alles läuft bestens – bis ein massiver Herzinfarkt vor 2 Monaten wie ein Blitz einschlug. Dass Tom noch lebt, ist eine Kette von Wundern. «Hier hat Gott seine Hand massiv im Spiel»...
Leben mit ALS
Als John Paine mit der degenerativen Krankheit ALS diagnostiziert wird, hadert der Christ mit Gott. Heute, 18 Jahre später, ist er gelähmt und atmet mit Hilfe eines Gerätes. Dennoch würde er sein Leben mit niemandem tauschen wollen.
«Schmuck statt Asche»
Jennifer Saucier ist Opfer einer Vergewaltigung. Im Krankenhaus erfährt sie, dass sie schwanger ist. Der Arzt bietet ihr eine Abtreibung an. Doch Jennifer hat das Gefühl, dass alles gut werden wird. Was brachte sie dazu, ihr Kind zu behalten?
Maschinen abstellen?
Durch einen Unfall liegt der 21-jährige Cole Burton eine Woche lang reaktionslos im Krankenhaus, die Ärzte warnen vor einem Wachkoma. Sollen die Eltern die Maschinen abstellen? In ihrer Verzweiflung spricht Gott durch einen Bibelvers zu ihnen.
Er trieb ab und wollte adoptieren
Der Gynäkologe Anthony Levatino führte schon früh in seiner Karriere rund 1'200 Abtreibungen durch. Dann durchlief er einen atemberaubenden Sinneswandel. Verzweifelt wandelte er sein Leben und wurde zu einem Verfechter des Rechts auf Leben.
Nach 21 Jahren Drehschwindel
Jahrelang kämpft Becky Darrington mit Gleichgewichtsstörungen und Schwindelgefühl. Schon die einfachsten Dinge werden dadurch für sie zur Qual. Kein Arzt kann ihr helfen und trotzdem ist sie heute wieder gesund.
Perspektivwechsel
Positive Auswirkungen von Situationen erkennt man oft gar nicht oder erst sehr viel später. So erging es der Autorin Kerstin Hack vor kurzem bei einem Erlebnis in der U-Bahn. Sie leitete daraus ein paar Tipps zum Thema «Perspektivwechsel» ab.
Pastorin Aubrey Sampson
Leiden ist eine der wichtigsten Fragen des Glaubens. Denn scheinbar jede gegebene Antwort wirft neue Fragen auf. Die US-Pastorin Aubrey Sampson hat Leid zu ihrem Thema gemacht – unfreiwillig, weil es sie selbst heimgesucht hat, aber mit Tiefgang.

Anzeige

Anzeige