NFL-Coach Jeff Fisher
Jeff Fisher ist Head Coach der St. Louis Rams in der Nationalen Football-Liga der USA. Obwohl er als Trainer eine steile Karriere hinter sich hat, fehlte ihm immer etwas – doch nie hatte er Zeit, sich dieser Lücke zu stellen...
Ex-NBA-Spieler Vin Baker
Vin Baker, einst erfolgreich, berühmt und reich, rutschte wie so viele Sportler in den Alkoholsumpf ab. Heute ist er unter anderem Pastor und Mentor von jungen Sportlern. Wie er dorthin kam? Baker weiss: «Es ist ein echtes Wunder!»
Trotz oder wegen Verletzungen:
NFL-Star Willie Colon, rechter Offensiv-Guard bei den «New York Jets», sagt, der christliche Glaube spiele in seinem Leben eine entscheidende Rolle. Während schwieriger Verletzungszeiten hielt ihn sein Glaube auf Kurs.
Survival-Abenteurer «Bear» Grylls
Im Fernsehen zeigt er, wie man in der Wildnis überlebt oder aus einer brennenden Diskothek entkommt. Doch völlig furchtlos lebt selbst der britische Extrem-Abenteurer Edward Michael «Bear» Grylls nicht. Was ihm dann hilft? Sein Glaube an Gott!
US-Girls holten WM-Titel
Lauren Holiday gehört zu den besten Fussballerinnen der Gegenwart. Dies zeigte sie auch an der Frauen-WM in Kanada, wo sie mit den USA den Titel holte. Sie selbst erzielte im Final das Tor zum 3:0. Doch sie richtet die Aufmerksamkeit nicht auf sich.
NBA-Star nach Titelgewinn
Erstmals seit 40 Jahren gewannen die «Golden State Warriors» den NBA-Titel. Der Erfolg sei Gott zu verdanken, sagt Mitspieler Andre Iguodala. Das Team bestehe aus vielen gläubigen Sportlern.
Footballprofi Derwin Gray
Football bedeutete dem ehemaligen NFL-Spieler Derwin Gray alles. Doch als ihm bewusst wird, dass er nicht ewig diesen Sport treiben kann, macht er sich auf die Suche nach etwas, das bleibt. In Jesus findet er Sinn und eine neue Identität.
Zwei Tore, ein Gott
Carlos Bacca führte den spanischen FC Sevilla zum Titel in der Europa League. Seine beiden massgebenden Tore widmete der Kolumbianer Gott. In seiner Sternstunde denkt er an den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Profi-Boxer Leon McKenzie
Lange Zeit kämpfte Leon McKenzie stets gegen einen zusätzlichen Gegner: Depressionen. Während seiner Zeit als Fussballer bei Charlton Athletic wollte er sich sogar das Leben nehmen. Doch er hielt an Gott fest – und noch mehr hielt Gott an ihm fest.
Sport-Debüt mit 30!
Sein Stiefvater drohte, ihn zu töten, als der kleine Tim entdeckte, dass seine Schwester vom Stiefvater missbraucht wurde. Auch durfte er nicht mehr Baseball spielen. Der Absturz folgte: Alkohol, Drogen, Einbrüche. Doch das Unmögliche geschah mit 30.

Anzeige

Anzeige