Kathie Lee Gifford

Hollywood ist ihr Missionsfeld

Zoom
Kathie Lee Gifford (Bild: Wikimedia)
Bereits als Teenagerin habe Gott ihr gesagt, dass sie ein Licht in der Dunkelheit sein soll, selbst in der Unterhaltungsindustrie. Das berichtet die vielseitig engagierte Kathie Lee Gifford in einem Podcast mit Sadie Robertson Huff.

«Seit ich mit 17 Jahren vollzeitig in die Unterhaltungsindustrie eingestiegen bin, ist der Herr Jesus immer sehr deutlich gewesen und hat mir gesagt: 'Trenne nie das Säkulare vom Geistlichen. Du lebst in meiner Welt und ich lebe in deiner Welt!'», erklärte sie Robertson Huff. «Die Leute sagen, dass Hollywood säkular ist. Sie sagen, dass es so eine gottlose Welt ist. Aber Gott ist überall!» Es gäbe keinen «gottlosen» Ort. Es gäbe einfach nur Menschen, die Gott noch nicht kennen und noch nicht wissen, dass er sie liebt.

Authentisch sein

Und so ist sich die 69-Jährige bewusst, dass sie überall, wo sie hingeht, Jesus bei sich hat und dass er von anderen durch sie gesehen werden will. «Er war bei mir, egal ob ich mit Jay Leno sprach oder mit Billy Graham. Ich musste ein authentisches Kind Gottes sein, egal wo ich hinging. Und als ich begann, diese zwei Dinge voneinander zu trennen, war es das einzige Mal, wo ich wirklich Probleme bekam…»

Gifford ist Teil des neuen Weihnachtsfilms «The Way», der im Dezember auf der Plattform Pure Flix herauskommen wird. Es sei ein Musikfilm, der die Bibel ganz neu zum Leben erwecken soll, heisst es über den Film.

Den christlichen Glauben bezeichnete Gifford als die «Essenz von allem», was sie ist. «Ich habe keine Religion. Ich habe eine Beziehung zum lebendigen Gott, die mehr ist als eine 24/7-Sache.»

Zum Thema:
«Um Gottes Macht zu erfassen»: Hollywood-Schauspielerin rät zu griechisch
TV-Moderatorin Gifford: «Gott ist grösser als jeder Fehler, den du machst»
Kathie Lee Gifford: «Mein Herz schlägt - ich habe eine Bestimmung»

Datum: 20.11.2022
Autor: CBN News / Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / CBN News

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige