Schauspielerin Carmen Cortez

«Ich kann Gott nicht genug preisen»

Viele kennen Alexa PenaVega als «Carmen Cortez» aus der «Spy Kids»-Trilogie. Im richtigen Leben ist Alexa inzwischen erwachsen, verheiratet mit Carlos PenaVega und Mutter. Beide waren einst Kinderstars. Und beide berichten heute von ihrer Liebe zu Jesus.

Zoom
Alexa PenaVega
Auf ihrem Instagram-Account gibt die Schauspielerin einen Einblick in ihr Leben mit ihrem Mann Carlos PenaVega. Beide waren einst Kinderstars. Carlos spielte in der Nickelodeon-Serie «Big Time Rush» und war Mitglied der gleichnamigen Band.

Alexa und Carlos heirateten 2014. Das gläubige Ehepaar lebt auf der zweitgrössten Hawaii-Insel Maui. Inzwischen haben die beiden auch einen Sohn namens Ocean, der im Dezember 2016 zur Welt gekommen ist.

Schon als Teenagerin gläubig

In diesen Tagen berichtete Alexa darüber, was Gott in ihrem Leben alles bewegt habe. Die 29-Jährige schrieb: «Ich kann Gott nicht genug preisen für dieses Leben und diese Familie! Jede Prüfung, jede Hürde hat uns nur dazu geführt, stärker zu werden und den Sieg zu erringen.»

Es ist nicht das erste Mal, dass Alexa über ihren Glauben spricht. In einem Interview mit «My Devotional Thoughts» enthüllte PenaVega, wie sie ihren christlichen Glauben schon in ihren Teenager-Jahren lebte. «Ich wuchs in einem Haus auf, das auf christliche Werte baute, aber wir gingen nie wirklich in die Kirche. Die christlichen Werte wurden gelehrt, und ich denke, das ist der Grund, warum ich später in meinem Leben dazu gekommen bin.»

Leben völlig verändert

Zoom
Familie PenaVega
Als Alexa sechzehn war, beschloss sie, in eine christliche Gemeinde zu gehen. Zuerst war es nur oberflächlicher Glaube, erinnert sie sich. Sie las in der Bibel und wusste, dass sie Jesus liebte. Aber sie habe es noch nicht wirklich verstanden.

Vor vier Jahren traf sie die Entscheidung, ihren Glauben wirklich ernst zu nehmen. Das habe ihr Leben völlig verändert. «Erst vor etwa vier Jahren begann ich, richtig in den Glauben einzutauchen. Und wenn du das einmal getan hast, ändert sich dein Leben total», erklärt Alexa.

Heute übernehme sie nur noch Filmrollen, hinter denen sie voll und ganz stehen könne. Auch ihr Freundeskreis habe sich gewandelt. «Durch den Glauben haben sich viele Dinge in meinem Leben zum Guten verändert.»

Vorher innerlich leer

Ihr Mann Carlos hatte ebenfalls zu Christus gefunden, dies bereits bevor er Alexa traf. Im Jahr 2012 war Carlos' Band «Big Time Rush» auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs, aber er fühlte sich innerlich leer. «Wenn du nach Hause kommst, bist du allein. Das ist ein schreckliches Gefühl. Die Tour war zu Ende und ich fühlte mich wirklich allein.» In dieser Zeit habe er viel Marihuana geraucht und sich von all seinen Freunden isoliert.

Schliesslich bat er einen Freund um Hilfe. Dieser Freund lud ihn in die Kirche ein. «Ich ging hin und erkannte, dass ich da sein sollte. Von diesem Sonntag bis zum nächsten Sonntag änderte sich mein Leben, weil ich mich für den Glauben öffnete. Und das Schönste geschah am Donnerstagabend beim Bibelstudium: Dort traf ich meine Frau!»

Zum Thema:
Alexa PenaVega: «Gebet vollbringt die schönsten Wunder»
«Ich hatte den Tiefpunkt erreicht»: «Big-Time-Rush»-Sänger über seinen dramatischen Wandel
Ex-Disney-Kinderstar McGill: Nach Herzeleid fand sie zu Gott

Datum: 20.07.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / FaithFamilyAmerica / MyDevotionalThoughts.net

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige